13. Oktober 2018
Erfurt

Sauberkeit

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein

Arzt Heinrich Hoffmann wusst es schon, schrieb
,,Struwwelpeter“ für den Sohn in 1844. Er konnt
dem Kind die Reime zeigen und damit Stress und
Zank vermeiden.
Was würde er wohl heute denken, wollt er euch
ein Büchlein schenken?

Sauberkeit


Der Struwwelpeter lustlos war,
ging es um Sauberkeit, ums Haar,
er ließ sich nicht die Nägel schneiden.
Heut lieben viele die Hygiene,
das Äußere, es scheint perfekt,
doch Schmutz in der Moral oft steckt.
Sei achtsam und gib auf dich acht,
damit man es mit dir nicht macht.



Aus dem
Buch ,,Peterlieschen“ von Uta-Christine Breitenstein,
kleiner Ratgeber für Heranwachsende in Anlehnung an das Buch
,,Der Struwwelpeter“ mit 24 kleinen Ratschlägen und farbigen Bildern.

Zu finden unter:
www.turricula-verlag-erfurt.de
Bilder: Digitale Montage unter Verwendung kommerziell nutzbarer Elemente, Autorin.

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen können nur rein zufällig
sein und liegen nicht im Sinne der Autorin.


Ihre/ Eure
Uta-Christine Breitenstein

Auch interessant