Umtausch und Neustart - meinanzeiger.de
11. Januar 2019
Erfurt

Umtausch und Neustart

Worte zum Sonntag

Was ist das Wichtigste nach Weihnachten? Umtauschen! Direkt nach den Feiertagen starten Tauschbörsen und läuft in den Geschäften die Rücknahme von unpassenden Geschenken und wenig willkommenen Gaben. Schuhe, Küchengeräte, Klamotten. Im so ­genannten Online-Handel geht jedes achte Paket wieder zurück. Eine regelrechte Umtausch-Welle rollt Tag und Nacht über unsere Straßen.

Und sonst? Ein neues Jahr beginnt oft mit guten Vorsätzen. Weniger essen, mehr bewegen und so weiter. Ein Jahreswechsel ist ein günstiger Zeitpunkt für solche Vorhaben, auch der Geburtstag, der Hochzeitstag. Am Ende geht jeder Tag. Oder warum nicht gleich das Leben tauschen? Nicht in der Art, wie das in TV-Shows vermarktet wird, sondern ein richtiger Umtausch. Jesus lädt dazu ein: „Kommt zu mir, ihr alle, die ihr euch plagt und von eurer Last fast erdrückt werdet; ich werde sie euch abnehmen.“ (Matthäus 11,28).

Die Erfahrung lehrt: Trotz guter Vorsätze bleibt vieles im Leben beim Alten. In der Bibel ist von einem Neustart die Rede, von einem neuen Leben im Glauben. Das ist mehr als Runderneuerung. Es ist eine Grunderneuerung. Die beginnt mit Gebet und Gottvertrauen. Das Kind in der Krippe ist mehr als ein „holder Knabe im lockigen Haar“. Jesus ist der Anfänger und Vollender unseres Glaubens. Er kam zu uns in die Welt. Er kommt zu jedem Menschen ins Leben. Öffnen wir ihm die Tür.

Gesegnete Zeit.

Auch interessant