8. Mai 2019
Erfurt

Woher weiß man, auf welcher ­Autoseite der Tankdeckel ist?

Serie: Nur eine Frage

Die Antwort auf diese Frage weiß Cornelius Blanke , Leiter der Unternehmens­kommunikation beim ADAC Hessen-Thüringen e.V.

Halte ich lieber rechts oder links von der Säule der Tankstelle? Wer ­vergessen hat, auf welcher ­Seite sich der Tankdeckel ­seines Autos befindet oder einen fremden Wagen fährt, kann sich mit einem einfachen Trick behelfen.

Bei den meisten Autos befindet sich direkt neben dem Tanksymbol ein kleiner Pfeil, der einem zeigt, auf welcher Seite die Tanköffnung ist. Fehlt dieser Hinweispfeil, kann ­eventuell die Automarke einen ­Hinweis bieten.

Rechts- oder Linksverkehr



Je nachdem, aus welchem Land der ­Hersteller stammt beziehungsweise ob das Auto für Links- oder Rechtsverkehr hergestellt wurde, variiert die Position des Tank­deckels. So ist beispielsweise bei vielen ­japanischen Herstellern – aufgrund des dort herrschenden Linksverkehrs – der Tankeinfüllstutzen auch auf der linken Seite.

Der Hintergrund ist nachvoll­ziehbar: Muss ein Autofahrer ­mangels Sprit am ­Straßenrand halten, um den Reserve­kanister zu nutzen, so sollte dies von der ­„sicheren“ – also der verkehrs­abgewandten – Seite bewerkstelligt werden können. Somit haben Autos, die für den ­deutschen ­beziehungsweise ­europäischen Markt ­bestimmt sind, den Tank­deckel auch meist auf der rechten Seite.

Auch interessant