18. September 2022
Erfurt

„ZusammenFinden“ – das Motto der diesjährigen Erfurter Bistumswallfahrt

Bei der Erfurter Bistumswallfahrt waren auch Vertreter verschiedener Ordensstände angereist. Auf dem Foto von links: Deutsch Orden, Orden der Ritter vom Heiligen Grab zu Jerusalem und Malteser Orden. Foto: Andreas Abendroth

Von Andreas Abendroth – Redaktion Sonderthemen bei FUNKE Medien Thüringen

Trotz des sehr unbeständigen Wetters waren über 1.000 Wallfahrerinnen und Wallfahrer zur diesjährigen Bistumswallfahrt auf den Domplatz – vor der Kulisse von Dom und Severikirche – gekommen.

Mindestens noch einmal so viele Menschen lauschten vom Petersberg und dem umliegenden Straßen aus dem Klang der Gloriosa – der weltweit ältesten freischwingenden Glocke des Mittelalters – welche den Wallfahrtsgottesdienst einläutete.

Trotz des sehr unbeständigen Wetters waren über 1.000 Wallfahrerinnen und Wallfahrer zur diesjährigen Erfurter Bistumswallfahrt auf den Domplatz gekommen. Foto: Andreas Abendroth

Passend zum Motto: „ZusammenFinden“ hatten sich Christen aus dem gesamten Thüringer Raum auf verschiedensten Pilgerwegen auf den Weg in die Thüringer Landeshauptstadt gemacht. Darunter auch Vertreter verschiedener Ordensstände wie dem Deutsch Orden, dem Orden der Ritter vom Heiligen Grab zu Jerusalem und dem Malteser Orden.

Bischof Ulrich Neymeyr (Mitte) begrüßt die Wallfahrer. Foto: Andreas Abendroth

Bischof Ulrich Neymeyr betonte, dass es ein Gebot der Stunde sei, dass die Menschen „Zusammenfinden“. Auch ging er auf auf die aktuelle Situation in der katholischen Kirche ein. Dabei betonte er, dass es sehr unterschiedliche Auffassungen und Vorstellungen über die zukünftige Ausrichtung und den Weg der Kirche in die Zukunft gäbe. „Es ist eine große Herausforderung, synodal (*1) auf einem gemeinsamen Weg zu bleiben. Manches können wir hier in Deutschland selbst gestalten. In vielen Bereichen sind wir aber in die Weltkirche eingebunden.“

Nach den durch Pandemie-Anordnungen eingeschränkten Möglichkeiten freuten sich viele Menschen, sich in diesem Jahr wieder auf dem Domplatz zu treffen, sich zu begegnen und auszutauschen. Mit einem modernen Musikstil überzeugte auch die Leinefelder Band „Heaven‘s Gate“, welche zusammen mit dem Domorganisten Silvius von Kessel an der Orgel den Gottesdienst musikalisch untermalte.

Bistumswallfahrt 2022 auf den Erfurter Domplatz. Foto: Andreas Abendroth

 

Bei der Erfurter Bistumswallfahrt waren auch Vertreter verschiedener Ordensstände angereist. Auf dem Foto von links: Deutsch Orden, Orden der Ritter vom Heiligen Grab zu Jerusalem und Malteser Orden. Foto: Andreas Abendroth

*1 Der Synodale Weg nennt als Ziel des Forums: „Das Forum beleuchtet die Rolle der Frau in der Kirche. Mit dem Synodalen Weg geht es um die Frage, wie die Relevanz von Glaube und Kirche wieder in die gesellschaftliche Debatte eingebracht und gleichzeitig Antworten auf innerkirchliche Fragen gegeben werden können.

Auch interessant