28. Februar 2022
Gera

Altenburger Polizeimeldungen vom 28.02.2022

Symbolbild: G. Zeuner

Gartenlaube aufgebrochen

Altenburg (ots). Am Samstag um 12 Uhr wurde festgestellt, dass in der Kreuzstraße in der Gartenanlage „Günthers Gärten“Garten durch unbekannte Täter eine Gartenlaube aufgebrochen wurde. Daraus wurden eine Musikbox sowie diverse alkoholische Getränke entwendet. Ermittlungen dazu wurden aufgenommen. Zeugen, welche Hinweise zu den bislang unbekannten Tätern geben können werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03447 / 471-0 zu melden.

Lkw-Fahrer alkoholisiert und ohne Fahrerlaubnis in Schmölln unterwegs

Altenburg (ots). Polizeibeamte kontrollierten am Samstag gegen 23:40 Uhr in Schmölln in der Crimmitschauer Straße den Fahrer eines Lkw. Dabei ergab ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem 37-jährigen Fahrzeugführer einen Wert von über 1,7 Promille. Zudem stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Es folgten die Durchführung einer Blutentnahme und die Unterbindung der Weiterfahrt. Zudem leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren ein.

Zeugen gesucht

Altenburg (ots). Freitagabend kurz vor 22 Uhr kamen Polizeibeamte in der Badergasse in Lucka zum Einsatz. Ein bislang unbekannter Täter beschädigte hier die Fenster nebst Jalousie eines Mehrfamilienhauses. Nach derzeitigen Erkenntnissen scheint der Täter einen „Böller“ o.ä. an dem Fenster zur Detonation gebracht zu haben, was den nicht unerheblichen Schaden an dem Fenster verursachte. Zum Glück wurde niemand verletzt. Die Altenburger Polizei ermittelt zum Tatgeschehen und sucht nach Zeugen, welche Hinweise zu dem Verursacher geben können. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 03447 / 4710 bei der hiesigen Dienststelle zu melden.

Pkw-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Altenburg (ots). Am Freitag kurz nach 23 Uhr wurde in Heukewalde in der Dorfstraße der Fahrer eines Pkw VW kontrolliert. Dabei ergab ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem 50-jährigen Fahrzeugführer einen Wert von 2,15 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt. Mit einem entsprechenden Ermittlungsverfahren muss der Fahrer nunmehr rechnen.

Auch interessant