Büchermacher aus Leidenschaft - meinanzeiger.de
19. Juni 2020
Gera

Büchermacher aus Leidenschaft

DZA Druckerei zu Altenburg GmbH als „TOP-Ausbildungsunternehmen“ ausgezeichnet

Beensu Chilenga (l.) Azubi im 1. Lehrjahr, bei der Endkontrolle in der Buchbinderei mit dem Abteilungsleiter Matthias Löbel. (Foto: DZA)

Für ihre vorbildliche Aus- und Weiterbildung hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Ostthüringen die DZA Druckerei zu Altenburg GmbH als Top-Ausbildungsunternehmen des Altenburger Landes 2020 ausgezeichnet.

Die IHK hob besonders die kontinuierliche Ausbildung und individuelle Förderung der Auszubildenden des international renommierten Anbieters von hochwertigen Druckerzeugnissen hervor.

Das mittelständige Medienunternehmen, ursprünglich 1594 gegründet, setzt seit 1993 kontinuierlich auf die Ausbildung des eigenen Fachkräftenachwuchses. Seitdem wurden 160 junge Menschen in den Berufen Mediengestalter Digital/Print, Medientechnologe Druck oder Medientechnologe Druckverarbeitung sowie für den kaufmännischen und logistischen Bereich ausgebildet. Derzeit gehören zu den 78 Mitarbeitern neun Azubis. Mit einem siebenstelligen Jahresumsatz ist die DZA Druckerei ein international renommierter Anbieter von hochwertigen Druckerzeugnissen, insbesondere von Kunstkatalogen und Kunstbüchern. Prämiierungen u. a. bei den „Schönsten Deutschen Büchern“ und „Schönsten Schweizer Büchern“ bestätigen das Team in seiner täglichen Arbeit.

„Gern würden wir je Beruf und Lehrjahr zwei Jugendliche ausbilden, doch es fehlen uns leider die geeigneten Bewerber. Um Interesse für die Berufe und unser Unternehmen zu wecken, bieten wir Praktika an, laden zu Firmenführungen ein, sind auf Ausbildungsmessen der Region präsent und arbeiten eng mit der Agentur für Arbeit zusammen“, betont Personal- mitarbeiterin Annett Meinel. Vor der endgültigen Entscheidung für einen Ausbildungsvertrag haben die Bewerber die Möglichkeit, das Unternehmen vorab während einer Probearbeit kennenzulernen. „Damit können die Bewerber ihre Entscheidung im Berufsalltag überprüfen, um Ausbildungsabbrüche zu vermeiden“, so Annett Meinel.

Positive Erfahrungen sammelte das Unternehmen auch mit Umschülern und mit den Bewerbern für eine Einstiegsqualifizierung.

Die künftigen Fachkräfte sind in der DZA von Beginn an in die Produktion integriert, so dass sie am Ende der Ausbildung die Maschinen eigenständig bedienen können. Wer während der Ausbildung Hilfe braucht und bereit ist, diese anzunehmen, erhält sie durch die Mitarbeiter der Abteilung und über berufsbegleitende Maßnahmen. Zudem stehen hinter den Azubis die Abteilungsleiter, die gleichzeitig auch Ausbilder sind. Der Abteilungsleiter der Buchbinderei engagiert sich ehrenamtlich auch als IHK-Prüfer.

Die IHK-Auszeichnung zeige, dass man mit den Bemühungen um eine hohe Ausbildungsqualität der Nachwuchskräfte auf dem richtigen Weg sei, so der Geschäftsführer Peer-Philipp Keller. „Sie ist ein schönes Feedback für die Ausbilder und die Leistungen unserer Azubis. 2018 wurde unsere Mitarbeiterin Annabelle Seifert als Landesbeste Ausbildungsabsolventin im Beruf Medientechnologin Druckverarbeitung ausgezeichnet. Heute absolviert sie eine Meisterausbildung im Druckereihandwerk“, betont Keller. Er hofft darauf, dass auch künftig junge Leute aufgrund der Liebe zum Buch ihren Weg in das traditionsreiche Unternehmen finden und bleiben.

Auch interessant