19. Juli 2022
Gera

Das Ferienprogramm in der Osterburg

Dienstag bis Sonntag von 10 - 18 Uhr geöffnet, Turmbesteigung und Museumsbesuch für Groß und Klein

Weida. Die Jahresausstellung „#was_mit_Sprache“ bietet was zum Lesen, Hören und Sehen. Spielerisch und technisch nähern wir uns dem touristischen Jahresmotto Thüringens. Highlights für Familien sind jedoch die Turmbesteigung bis hinauf in die Türmerstube und das Gefängnis mit dem Hundeloch. In den Gärten kann man toben, aber auch zur Ruhe kommen und die Natur entdecken, Schach spielen oder tolle Fotos machen. Wir freuen uns, wenn ihr eure Eindrücke beim Osterburgbesuch in den digitalen Medien bekannt macht.

Sprichworträtsel

Auf dem Osterburggelände sind 10 Rätselkarten versteckt. Auf jeder Karte findet man die Beschreibung eines Sprichwortes, das Sprichwort selbst wird aber nicht genannt. Ein QR-Code auf jeder Rätselkarte kann bei der Antwort helfen. Na? Was sagt euch das Kleid mit den großen Ärmeln? Das gesuchte Sprichwort kann auf einem Lösungszettel eingetragen werden, den man gleich am Eingang der Burg in der Weida-Information erhält und dort auch ausgefüllt wieder abgegeben kann. Nach den Ferien werden aus den abgegebenen Lösungen drei Preise verlost.

Truhenspiel

Auf der Osterburg befinden sich zwei Schatztruhen. Diese sind mit verschiedenen Gegenständen gefüllt. Welche, die der Türmer zu seiner Zeit täglich zum Leben und Arbeiten brauchte, aber auch völlig unsinnige. Nun ist es die Aufgabe, diese für den Türmer wichtigen Dinge vom Burghof in die Türmerstube zu bringen, wie es auch der Türmer einst tun musste. Und aus der Türmerstube sollen die unsinnigen Dinge heruntergeschafft werden. Das Spiel kann in den Sommerferien während der Öffnungszeiten gespielt werden. Meldet euch einfach an der Museumskasse.

Nebenher erfahrt ihr auch die Bedeutung des Sprichwortes „auf den Hund gekommen“. Das hat nämlich auch was mit der Truhe zu tun. Außerdem könnt ihr mit der Türmi-App die ganze Burg erkunden und den virtuellen Türmi gewinnen.

Immer donnerstags von 14 bis 15 Uhr gibt es besondere Anleitung zu den Spielen und manchmal schaut auch der Türmer persönlich vorbei.

Foto: Stadtverwaltung Weida

Auch interessant