10. Oktober 2018
Gera

Einige Bilderinnerungen vom Höhlerfest 2018

Höhlerfest 2018 - ein Bildrückblick

Bestes Wetter und viele Attraktionen zogen an die 50.000 Besucher in das Zentrum der Stadt Gera. Nicht nur die unterirdischen Bierlagerstätten, die Höhler waren einen Besuch wert. Auch eine Ausstellung über alte Geraer Gastronomie im Steinweg und diverse Künstler luden zu Musik auf vielen Bühnen eine. Der Höhlerverein hatte Lose mit lukrativen Gewinnen vorbereitet. Ein Umzug in historischen Kostümen zog die Besucher an die Straßenränder. Auf dem mittelalterlichen Markt konnten außergewöhnliche Speisen und Getränke probiert werden. Das Volk von Caraslan mit seinem König informierte über unterschiedliche Gewerke aus der frühen Zeit. Natürlich durfte auch mitgemacht werden. Gerber, Schmiede, Korbmacher, Bogenschützen und andere mehr waren zu beobachten. Ritterkämpfe von Groß und Klein brachten Spannung und Unterhaltung auf den Markt. Die Band The Sandsacks musizierte irische und Folklore aus aller Welt. Auch manches mittelalterliches Stück mischte sich in das Programm. Wieder hat das Höhlerfest gehalten, was es verspricht. Eins wurde an den drei Tagen erneut sichtbar: Gera kann entspannt feiern.

Auch interessant