Falsche Mitarbeiter von Polizei und Ordnungsamt in Gera unterwegs - meinanzeiger.de
31. Januar 2017
Gera

Falsche Mitarbeiter von Polizei und Ordnungsamt in Gera unterwegs

Am 31.01.2017, gegen 12:15 Uhr gab sich eine männliche Person als Mitarbeiter des Ordnungsamtes Gera aus und versuchte so sich, mit dem Hinweis eine Befragung durchführen zu müssen, Zutritt zur Wohnung eines Geraers zu erhalten.

Der Wohnungsinhaber verweigerte der Person rechtmäßig den Zugang, so dass dieser das Wohnhaus verließ. Laut Auskunft des Ordnungsamtes Gera wurde kein Mitarbeiter zu Befragungszwecken entsandt.

Ein ähnlicher Fall ereignete sich in den Abendstunden des 30.01.2017 im Stadtgebiet Gera. Hier gab sich eine unbekannte männliche Person telefonisch als Polizeibeamter aus und versuchte durch Darstellung falscher Tatsachen eine persönliche Kontaktaufnahme mit der Angerufenen, zur Klärung des übermittelten Sachverhaltes, zu bewirken. Eine Kontaktaufnahme kam bislang nicht zustande. Seitens der zuständigen Polizeidienststelle erfolgte keine telefonische Kontaktaufnahme mit der Geraerin.

Die Landespolizeiinspektion Gera weist erneut darauf hin, mit Sachverhalten dieser Art sensibel und aufmerksam umzugehen: „Sollten Zweifel am Wahrheitsgehalt derartiger Kontaktaufnahmen bestehen, setzen Sie sich umgehend mit den betreffenden Behörden in Verbindung. Lassen Sie keine fremden Personen in ihre Wohnung und informieren sie ihre zuständige Polizeidienststelle.“

Auch interessant