Gera tritt Tourismusverband Vogtland bei - meinanzeiger.de
10. Februar 2020
Gera

Gera tritt Tourismusverband Vogtland bei

Grundstein für eine überregionale Vermarktung der Stadt Gera gelegt

OB Gera Julian Vonarb

In der Stadtratssitzung vom 6. Februar 2020 haben die Stadtratsmitglieder den Beitritt der Stadt Gera zum Tourismusverband Vogtland beschlossen. Der Tourismusverband Vogtland ist die Destinationsmanagementorganisation (DMO) für das Thüringer und das sächsische Vogtland. Damit wurde der Grundstein für eine überregionale Vermarktung der Stadt Gera gelegt.

“Die einstimmige Entscheidung des Stadtrates begrüße ich sehr“, führt der Vorsitzender des Tourismusverbandes, Landrat Rolf Keil, aus. „Nun wächst touristisch zusammen, was zusammen gehört. Zwischen dem Tourismusverband Vogtland und den touristischen Leistungsträgern in Gera besteht bereits seit Jahren eine gute Zusammenarbeit.

Vier Geraer Beherbergungseinrichtungen sind bereits Mitglied im Tourismusverband Vogtland: Café Gasthaus Hotel ‚Collis am Gessenbach‘, Hotel Gewürzmühle, Novotel Gera und Hotel-Restaurant Zwergschlösschen. Weitere haben ebenfalls Interesse angemeldet. Das zeigt, dass die touristischen Leistungsträger der Stadt Gera den Mehrwert und die gebietsmäßige Zugehörigkeit zum Vogtland für sich erkannt haben.

Das Projekt Kulturweg der Vögte ist ein weiteres Zeugnis dieser übergreifenden Ausrichtung – der Gast macht eben nicht an Grenzen halt! Zusammen sind das die Früchte unser erfolgreichen touristischen länderübergreifenden Arbeit der vergangenen Jahre. So konnte das Vogtland von 2015 auf 2018 einen Zuwachs bei den Ankünften von 11,6 Prozent und bei den Übernachtungen von 6,3 Prozent verzeichnen (Beherbergungseinrichtungen ab 10 Betten). Es sind in den kommenden Wochen gemeinsame Arbeitsgespräche angesetzt, wie die Stadt Gera in die Gesamtregion und in die Marketingstrategie mit den Werten klangvoll kultiviert, familiär gewachsen und natürlich gesund eingebunden werden kann.

Gera generiert immerhin fast 10 Prozent der Übernachtungen im gesamten Vogtland. Der Vorstand des Tourismusverbandes hatte sich bereits für die Aufnahme von Gera in der letzten Vorstandssitzung ausgesprochen. Damit begrüßen meine Kollegin, stellvertretenden Vorsitzende Landrätin Martina Schweinsburg, der gesamte Vorstand und ich die Stadt Gera als neues Mitglied in unserer DMO-Vogtland und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. Gemeinsam können wir diese Entwicklung zu einer Erfolgsgeschichte werden lassen.“

„Wir werden zukünftig dem Tourismus noch mehr Beachtung in Gera beimessen und sein Potential nutzen, weil er ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für unseren Standort ist. Wir müssen ein Tourismusbewusstsein erzeugen: in der Bevölkerung, bei den tourismusrelevanten Akteuren im weiteren Sinne, wie zum Beispiel dem Einzelhandel, aber auch bei der lokalen Politik und der Verwaltung“, äußert sich Oberbürgermeister Julian Vonarb dazu. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Vogtland und bin überzeugt davon, dass damit die Weichen für eine weitere erfolgreiche Tourismusentwicklung der Stadt Gera gestellt sind.“

Nach sorgfältiger Prüfung hat die Stadtverwaltung Gera dem Stadtrat die Entscheidung zur Mitgliedschaft beim Tourismusverband Vogtland vorgelegt. „Der Tourismusverband Vogtland e.V. vermarktet die Region Vogtland deutschlandweit sehr professionell. Er kann durch seine entsprechend vorhandenen Strukturen das Marketing für die Region und damit auch für Gera im regionalen Verbund sicherstellen. Mit unserem Beitritt kann die Stadt sofort die vorhandenen Strukturen des Verbandes nutzen und mit wenig personellem und finanziellem Aufwand, im Vergleich zur Vermarktung aus eigenen Kräften, den Bekanntheitsgrad der Stadt steigern und damit zusätzliche Gäste gewinnen.“ erklärt Janina Hänsel, die Ansprechpartnerin für Tourismus in der Stadtverwaltung.

Auch interessant