23. Mai 2022
Gera

Geraer Polizeimeldungen vom 23.05.2022

Symbolbild: G. Zeuner

 Polizei stellt Randalierer

Gera (ots). Als ein 37-jähriger Mann am frühen Samstagmorgen (21. Mai) in der Franz-Stephan-Straße gegen mehrere geparkte Fahrzeuge schlug und trat, kamen Beamte der Polizei Gera zum Einsatz. Diese konnten den Randalierer gegen 00.45 Uhr stellen, wobei er zuvor einen Pkw Renault beschädigte. Als der Mann im Verlauf des Einsatzes einen Platzverweis erhielt und diesem nicht nachkam, wurde er, aufgrund seines aggressiven Auftretens und seiner Alkoholisierung von mehr als 2,5 Promille, in Gewahrsam genommen. Nach seiner Ingewahrsamnahme beleidigte er die anwesenden Polizeibeamten zu allem Überfluss noch. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen.

Alkoholisierter Fahrradführer gestürzt

Gera (ots). Gegen 18.15 Uhr kamen Polizei und Rettungsdienst am Samstagabend in der Untermhäuser Straße zum Einsatz, nachdem dort ein Fahrradfahrer stürzte. Während des Einsatzes wurde bei dem 59-jährigen Mann ein Atemalkoholwert von mehr als zwei Promille festgestellt. Er selbst wurde durch den Sturz leicht verletzt und musste zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Zudem wurde eine Blutentnahme angeordnet und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Ärztehaus im Visier

Gera (ots). Unbekannte Täter versuchten sich in der Zeit vom 20. zum 21. Mai gewaltsam Zutritt zu einem Ärztehaus am Puschkinplatz zu verschaffen. Ein Eindringen in die dort ansässigen Arztpraxen gelang letzten Endes jedoch nicht. Die Kripo Gera hat die Ermittlungen übernommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen, welche auffällige Personenbewegungen wahrgenommen haben. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0365 / 8234-1465 bei der Kripo Gera zu melden.

Rotlichtverstöße

Gera (ots).: Die technische Verkehrsüberwachung der Einsatzunterstützung Gera kontrollierte am 18. Mai die Lichtzeichenanlage in der Gerar Gebrüder-Häußler-Straße. Hier wurden in den Nachmittagsstunden 17 Rotlichtsünder festgestellt und gleich danach angehalten. sechs Fahrzeugführer müssen jetzt mit einem Bußgeld von 200 Euro, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen. Die Anderen zahlen ein Bußgeld von 90 Euro . Ein Mercedesfahrer aus Gera überfuhr die Ampel, nachdem diese bereits 4,36 Sekunden aktiv auf Rot geschalten war.

Scheibe eingeschlagen

Gera (ots). Mit einem Stein schlugen die Unbekannten die Seitenscheibe eines in der Dr.-Schomburg-Straße abgestellten Pkw VW ein, sodass die Geraer Polizei in der Folge die Ermittlungen aufnahm. Gestohlen haben die Diebe allerdings nichts. Nach derzeitigen Erkenntnissen lässt sich die Tatzeit auf den Zeitraum vom 21. Mai gegen 18 Uhr bis 22. Mai gegen 9 Uhr eingrenzen. Im Rahmen der Ermittlungen zum Geschehen werden nunmehr Zeugen gesucht, welche Hinweise zu den Tätern geben können. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0365 / 829-0 bei der hiesigen Dienststelle zu melden.

Auch interessant