23. November 2021
Gera

Geraer Polizeimeldungen vom 23.11.2021

Symbolbild: G. Zeuner

Erneuter Polizeieinsatz im Kindergarten

Gera (ots). Erneut wurden Beamte der Geraer Polizei in den Kindergarten in der Wladimir-Majakowski-Straße gerufen. Bereits Anfang November waren Polizeibeamte dort im Einsatz, da unbekannte Täter vom Gelände des Kindergartens drei Hasen aus ihrem Stall nahmen. Eines davon ließen sie im Garten laufen, das zweite legte sie tot auf der Wiese ab und das dritte stahlen sie.

Der erste Vorfall ist sicherlich noch nicht verarbeitet. Leider machten gestern Nachmittag (22.11.20221) die Kinder des Kindergartens auf dem Grundstück erneut eine grausame Entdeckung. Unbekannte hinterließen auf dem Kindergartengelände ein Kaninchenfell, welche nach derzeitigen Erkenntnissen von dem gestohlenen Häschen stammen könnte. Offensichtlich begaben sich die Täter in der Zeit von 18.11.2021 – 22.11.2021 erneut auf das Kindergartengelände.

Die Geraer Polizei ermittelt weiterhin zum Tatgeschehen und sucht nach Zeugen. Haben Sie im genannten Zeitraum auffällige Personenbewegungen gesehen? Können Sie Hinweise zu den unbekannten Tätern geben? Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 829-0 bei der Geraer Polizei zu melden. (RK)

Pressemeldung vom 09.11.2021:

„Ermittlungen in Kindergarten

Gera Die Ermittlungen mit Bezug zu einem Kindergarten hat seit dem vergangenen Wochenende (07.11.2021) die Geraer Polizei aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit vom 06.11.2021 (ca. 13:30 Uhr) zum 07.11.2021 (11:15 Uhr) Zugang zum Außengelände des Kindergartens in der Wladimier-Majakowski-Straße in Gera. In der Folge entnahmen die Täter aus dem im Garten befindlichen Stall zwei Kaninchen. Eines davon stahlen die Täter, das andere ließen sie tot (mit Schnittverletzungen im Kopfbereich) zurück.

Als am Sonntag (07.11.2021) ein Zeuge die Kaninchen füttern wollte, stellte er den Vorfall fest und informierte die Polizei.

Die Geraer Polizei sucht im Zuge der Ermittlungen nach Zeugen, die Hinweise zu den unbekannten Tätern geben können. Haben Sie im genannten Tatzeitraum auffällige Personenbewegungen wahrgenommen? Können Sie Hinweise geben? Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 829-0 bei der hiesigen Dienststelle zu melden. (RK)“

Gartenlaube in Brand

Gera (ots). Ein gemeldeter Gartenlaubenbrand in einer Gartenanlage in der Ronneburger Straße in Gera rief gestern Nachmittag (22.11.2021), kurz vor 16:00 Uhr Feuerwehr und Polizei auf den Plan. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, bestätigte sich die Meldung, so dass unverzüglich mit Löscharbeiten begonnen wurde. Nach derzeitigen Erkenntnissen entstand in der Laube selbst ein Schwelbrand, so dass die Laube nahezu ausbrannte. Der Feuerwehr gelang es zum Glück, den Brand zu löschen. Personen kamen nicht zu schaden. Warum es in der Laube letzten Endes zum Brandausbruch kam, ist derzeit noch nicht bekannt und wird ermittelt. Die Kripo Gera (Tel 0365 / 8234-1465) hat die Ermittlungen übernommen. Es werden Zeugen gesucht, die Hinweise zur Brandentstehung geben können. (RK)

Aggression führt zur Gewahrsamnahme

Gera (ots). Ein 56 Jahre alter Mann belästigte gestern Nachmittag (22.1.12021), gegen 15:00 Uhr massiv die Passanten vor einem Einkaufszentrum in der Friedericistraße in Gera, so dass der dort anwesende Sicherheitsdienst zum Einsatz kam. Da sich der Herr auch diesen Mitarbeitern gegenüber enorm aggressiv verhielt, kam die Polizei zum Einsatz. Der 56-Jährige änderte auch gegenüber den Beamten sein Verhalten nicht. Zudem kam der mit über 2,4 Promille alkoholisierte Mann der mehrfachen Aufforderungen zum Gehen nicht nach. Da weiterhin von einem aggressiven Verhalten des Herrn ausgegangen werden musste, wurde er nach kurzer medizinischer Begutachtung durch einen hinzugerufenen Rettungsdienst in Gewahrsam genommen. Dort konnte er schließlich seinen Rausch ausschlafen. Zu Straftaten kam es nicht. (RK)

Ermittlungen zu Körperverletzung

Gera (ots). Die Ermittlungen wegen Körperverletzung zum Nachteil eines 26 Jahre alten Mannes hat die Geraer Polizei aufgenommen. Nach aktuellen Erkenntnissen befand sich der Mann gestern (22.11.2021), gegen 13:10 Uhr in der Seydelstraße in Gera und stieg aus einer Straßenbahn aus. Dort wurde er nach eigenen Angaben von drei unbekannten Tätern körperlich angegriffen und leicht verletzt. Eine medizinische Versorgung lehnte er allerdings ab. Er selbst wandte gegen die Angreifer Pfefferspray an. Im Rahmen der Ermittlungen stellte heraus, dass sich offensichtlich Täter und Opfer nicht unbekannt zu sein scheinen. Die Ermittlungen dauern weiter an. (RK)

Diebstahl aus Umkleide

Gera (ots). Zwischen 17:30 Uhr und 17:45 Uhr am gestrigen Abend (22.11.2021) betrat ein bislang unbekannter Dieb eine Turnhalle in der Birkenstraße in Gera. Während in der Halle selbst mehrere Kinder ihr Basketballtraining absolvierten schlich sich der Dieb unbemerkt in die Umkleideräume. Von dort stahl er schließlich das Handy einer 14-Jährigen. Der Trainer der Kinder bemerkte in der Folge einen unbekannten Mann, welcher sich unberechtigt in der Turnhalle aufhielt und sprach ihn an. Inwiefern dieser als Täter in Frage kommt, wird derzeit ermittelt. Die Geraer Polizei sucht nach Zeugen, welche Hinweise zum Tatgeschehen geben können. (KR)

Ergänzungsmeldung zum Pressemeldung: „26-Jährige sorge am Samstag für zweifachen Polizeieinsatz“

Gera (ots). Die Geraer Polizei hat die Ermittlungen gegen eine 26 Jahre alte Frau eingeleitet, da diese am vergangenen Wochenende (20.11.2021) mehrmals strafrechtlich in Erscheinung trat.

Im Zuge der eingeleiteten Ermittlungen wurde weiterhin bekannt, dass die Dame in der Nordstraße mit zwei Begleitern unterwegs war, wovon nur einer namentlich identifiziert werden konnte. Alle drei liefen am 20.11.2021 gegen 20:00 Uhr direkt auf der Nordstraße, so dass ein anfahrender Pkw VW Polo anhalten musste. In der Folge schlug die 26-Jährige auf die Motorhaube sowie die Beifahrertür des Fahrzeuges. Anschließend fuhr der Fahrer des VW mit seinem Auto davon.

Im Rahmen der Ermittlungen werden Zeugen gesucht, die Hinweise zum Tatgeschehen geben können. Insbesondere wird der VW-Fahrer gesucht, welcher offensichtlich Geschädigter einer Sachbeschädigung wurde. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 829- 0 zu melden. (RK)

Pressemeldung vom 21.11.2021

„Gera Gera: eine 26 Jahre alte Frau sorge am vergangenen Wochenende zwei Mal für einen Polizeieinsatz. Gegen 18:40 Uhr geriet sie in einer Straßenbahn mit einem weiteren Fahrtgast (16) in Streit, welches letzten Endes in einer körperlichen Auseinandersetzung endete. Hierbei wurde die stark alkoholisierte 26-Jährige verletzt, lehnte eine medizinische Versorgung allerdings ab. Gegen 20:00 Uhr kamen Polizeibeamte in der Nordstraße/Oststraße zum Einsatz und trafen dort erneut auf die 26-Jährige. Vor Ort wurde bekannt, dass diese mit einem 23-jährigen Begleiter die Straße entlang lief und gegen dort geparkte Fahrzeuge trat. Hierbei verursachten beide an einem Pkw BWM, einem Seat und eine Opel Sachschaden. Als die beiden Randalierer von einem Zeugen angesprochen wurden, ging die Frau auf diesen los und verletzte ihn leicht. Die Angreiferin muss sich nun aufgrund ihres Verhaltens strafrechtlich verantworten. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. (RK)“

Auch interessant