9. März 2022
Gera

Geraer Polizeimeldungen vom 9. März 2022

Symbolbild: G. Zeuner

Zigarettendieb gestellt

Gera (ots). Vorläufig festgenommen wurde gestern ein 32-jähriger Mann, nachdem er gestern Nachmittag gegen 15 Uhr des Diebstahls in einem Verbrauchermarkt An der Beerweinschänke in Gera überführt wurde. Wie sich herausstellte, versteckte er Zigaretten für knapp 300 Euro unter seiner Kleidung und passierte ohne zu bezahlen die Kasse. Im gleichen Moment schlug jedoch die Diebstahlwarnanlage Alarm. Als ihn daraufhin ein Verantwortlicher des Marktes ansprach, versuchte er mit aller Macht zu flüchten und verletzte den 51-Jährigen. Nachdem ein zweiter Mitarbeiter herbeieilte, gelang es den Dieb bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Diese nahmen den aus Georgien stammenden Täter vorläufig fest und leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen ihn ein. Nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen wurden 32-Jährige am heutigen Mittwoch wieder entlassen.

Scheunenbrand – Ermittlungen laufen

Gera (ots).Aufgrund eines gemeldeten Gebäudebrandes rückten heute früh kurz vor 4 Uhr Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei nach Gera-Naulitz aus. Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand ein Flügel des Dreiseitenhofes bereits in Vollbrand. Unverzüglich begannen die Kameraden der Feuerwehr mit den Löscharbeiten. Es gelang ihnen ein Übergreifen der Flammen auf den Rest des Seitenhofes zu verhindern. Dennoch brannte der betreffende Scheunenflügel, welcher offenbar als Holzlager genutzt wurde, nahezu vollständig ab. Die Anwohner, drei Erwachsene und zwei Kleinkinder konnte glücklicherweise das Haus unverletzt verlassen. Nach Beendigung der Einsatzmaßnahmen konnten sie in ihr Wohnhaus zurückkehren.

Die Kriminalpolizei Gera hat die Ermittlungen zum Brandgeschehen aufgenommen. Diese dauern weiterhin an. Zeugen, die mögliche Hinweise zur Brandentstehung geben können werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0365 / 8234-1465 an die Kripo Gera zu wenden.

Alkoholisiert unterwegs

Greiz (ots). Kurz vor halb vier am gestrigen Dienstag fiel Polizeibeamten ein Mann ins Auge, welcher offensichtlich alkoholisiert mit einem Krankenfahrstuhl den Burgplatz in Greiz entlangfuhr. Als die Beamten den Herrn ansprachen, bestätigte sich die Beobachtung – ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,2 Promille. Der 37-jährige Fahrer muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

 

Auch interessant