22. März 2022
Gera

Geraer Unternehmer spendet 5000 Euro für humanitäre Ukraine-Hilfe

In der Gemeinschaftsaktion der Sparkasse Gera-Greiz mit den DRK-Kreisverbänden Gera und Landkreis Greiz bereits über 41.000 Euro gesammelt

Engagieren sich für humanitäre Ukraine-Hilfe, v. l.: Geras Oberbürgermeister Julian Vonarb, Unternehmer Helmut Mau, Hoteldirektorin Jeannette Baldisseri und Dr. Hendrik Ziegenbein, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gera-Greiz. (Foto: Sparkasse Gera-Greiz/Uwe Müller)

In der Gemeinschaftsaktion der Sparkasse Gera-Greiz mit den DRK-Kreisverbänden Gera-Stadt e.V. und Landkreis Greiz e.V. zur humanitären Ukraine-Hilfe sind in kurzer Zeit bereits über 41.000 Euro gesammelt worden.

Als Helmut Mau, zu dessem Unternehmen in Gera unter anderem die Hotels Mercure und  Royal Regent Inn gehören, von Dr. Hendrik Ziegenbein, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gera-Greiz, von der Spendenaktion erfuhr, sagte er spontan je 2500 Euro Spenden auf die Ukraine-Konten der beiden DRK-Kreisverbände zu. Bis Monatsende stellt der Unternehmer in seinen beiden Geraer Hotels darüber hinaus kostenlos je 20 Hotelzimmer für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine zur Verfügung, sicherte er Oberbürgermeister Julian Vonarb zu. Das Hotel kommt außerdem für das Frühstück der Geflüchteten auf, für Mittag- und Abendessen sorgen die Partner Wakos und Globus Gera.

Für Geldspenden zur humanitären Ukraine-Hilfe hat die Sparkasse Gera-Greiz Spendenkonten für die beiden regionalen DRK-Kreisverbände eingerichtet:

 Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Gera-Stadt e.V.: IBAN: DE95 8305 0000 0014 5573 98, Kennwort „Spendenkonto“.

Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Landkreis Greiz e.V.: IBAN: DE14 8305 0000 0014 5574 01, Kennwort „Spenden Ukraine“

Übrigens: Spenden sind steuerlich abzugsfähig. Für Spenden unter 300 Euro reicht gegenüber dem Finanzamt als Nachweis ein Kontoauszug. Sind Spendenquittungen über größere Beträge gewünscht, bitte den vollständigen Namen und die Adresse bei der Überweisung angeben.

Auch interessant