2. September 2021
Gera

„Leipziger Mörderquartett“ in Altenburg und Gera

Lesungen mit der Krimiautorin Tatjana Böhme-Mehner

Autorin Tatjana Böhme-Mehner (Foto: Stéphanie Cumini)

Altenburg/Gera. Im Theaterzelt Altenburg wird es am Samstag, 11. September, um 19.30 Uhr schaurig schön, denn dann liest Autorin Tatjana Böhme-Mehner aus ihrem druckfrischen Debüt-Krimi mit dem Titel „Leipziger Mörderquartett“. Für den schöpfte die Musikpublizistin aus ihrer langjährigen Erfahrung als Musikkritikerin für verschiedene mitteldeutsche Medien. Viele Jahre war die promovierte Musikwissenschaftlerin auch für die „Ostthüringer Zeitung“ tätig und schrieb nicht zuletzt über Konzerte und Musiktheaterproduktionen des Theaters Altenburg Gera, ein Haus, mit dem sie seit ihrer Kindheit verbunden ist. Seit 2015 arbeitet sie als Dramaturgin an der Philharmonie Luxembourg.

Eine weitere Lesung mit der Autorin findet außerdem am Sonntag, 12. September, um 11 Uhr vor der Bühne am Park Gera statt.

Zur Handlung: Eigentlich ist Anna Schneider gern Musikkritikerin in Leipzig, nur manchmal träumt sie von der großen Enthüllungsgeschichte, auch in der Hoffnung auf mehr Respekt und Anerkennung von den Kollegen. Da scheint der Tod eines Streichquartettmitglieds während eines Konzerts die perfekte Chance auf eine Enthüllungsstory zu sein, und die absurde Begegnung mit dem Gewandhaus-Bratscher Habakuk C. Brausewind, der fortan ihr Co-Ermittler ist, bringt unerwarteten Schwung in Annas Leben. Die beiden durchpflügen den musikstädtischen Sumpf und bekommen es mit einem ominösen Instrumentenhändler zu tun. Steckt er hinter dem Mord?

Infos und Karten in den Theaterkassen, telefonisch unter 0365 8279105 (Gera) bzw. 03447 585160 (Altenburg) sowie online unter www.theater-altenburg-gera.de

Einlass und Öffnung Vorstellungskasse ab 30 Minuten vor Beginn.

Wegen der erforderlichen Erfassung von Kontaktdaten ist derzeit kein Kartenverkauf über externe Vorverkaufsstellen möglich.

Autorin Tatjana Böhme-Mehner (Foto: Stéphanie Cumini)

Auch interessant