Mit Gottesdienst und Stargast G.G. Anderson fing alles an - meinanzeiger.de
25. August 2019
Gera

Mit Gottesdienst und Stargast G.G. Anderson fing alles an

Gera feiert den deutschen Schlager und tut dabei etwas Gutes

Kaum zu glauben, ein Schlagerfestival in Gera, und dann noch einen ganzen Tag. So was gab es noch nie, oder schon sehr lange nicht mehr. Michael Kux hatte die Idee und vernetzte sich mit verschiedenen Veranstaltern, Künstlern und Institutionen. Am 24. August 2019 wurde es Wirklichkeit, ein Festival von 11 bis 22 Uhr im Hofwiesenpark. Fröhliche Stimmung und auch einige bekannte Namen lockten die Besucher vor die Hofwiesenparkbühne. Doch bevor der Konzertreigen startete gab es einen ökumenischen „Schlager-Gottesdienst“. Ein paar geistliche Worte, locker präsentiert von den Pfarrern Stefan Körner (Ev. Kirche) und Christoph Lenzen (FEG), und Musik von Udo Jürgens brachten es auf den Punkt: Jeder, der etwas Gutes tut, für Menschen, für die Umwelt, für die Gesellschaft begegnet Gott. Die Lieder, gesungen von Michael Kux, „Die Welt braucht Lieder“, „Ich glaube“ und „Aber bitte mit Sahne“ passten gut in den Kontext dieser kurzen Andacht.
„Michael Kux hat mich angesprochen, das hat mich gefreut und es hat auch Spaß gemacht. Ich staune mit welcher Präzision diese Veranstaltung geplant und durchgeführt wird. Da gilt ein ganz großes Lob den Veranstaltern und ihren Helfern“, betont Stefan Körner nach seinem „Auftritt“. „Im Jahre 2013 hatten wir unter dem Titel ‚Wir gegen die Flut‘ ein großes Benefizkonzert für die Opfer der Hochwasserkatastrophe in Gera organisiert. Damals haben wir mit einem Gottesdienst begonnen“, erklärt Michael Kux. „Heute sind wir auch für einen guten Zweck zusammen, da passt das ebenfalls dazu. Der größte Teil jeder Eintrittskarte und der komplette Erlös der Tombola kommen der Geraer Tafel zugute, ein Angebot, um Menschen in schwierigen Lebenssituationen aufzufangen.“ Der Titel „Gemeinsam statt einsam“ drückt das unmissverständlich aus. Als Schirmherr begrüßte Oberbürgermeister Julian Vonarb die Besucher. 25 Künstler und Gruppen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wollten den Hofwiesenpark zum Beben bringen. Selbst beim verspäteten Soundcheck gab es Beifallsstürme und Bravo-Rufe. Der Marathon begann unter anderen mit Sunrise, einer Band, die Andrea Berg auf ihrer Tour begleiteten, Simona, der kleine Michael und der „Jodler-Max“ Max Zankl. Danach wurde der „Hits, Schlager und mehr Award“ angekündigt. Diese Voting-Show stand unter prominenter Moderation von Linda Feller und Marc Neblung. Hunderte Besucher freuten sich jedoch erst einmal auf einen, den Stargast der Veranstaltung, auf G.G. Anderson. Der immer sehr beliebte und gefragte Star kam von einem Auftritt erst in den Nachstunden an, ist extra für den guten Zweck nach Gera gereist und nach dem Auftritt gleich wieder zum nächsten Termin weitergefahren. Ein Tag der mit solch einer Stimmung anfängt, kann nur noch besser werden.
Die gesamte Veranstaltung wurde vom TMBZ, dem freien TV Lernsender aus Gera labor14 komplett mitgeschnitten. Diese Aufzeichnung ist unter anderen für den Schlager Kanal „Gute Laune TV“ gedacht. Man kann also auch auf das Programm der kommenden Wochen in „labor 14“ gespannt sein, was man da noch zu sehen bekommt.

Hier folgen einige kleine Impressionen der ersten Programmpunkte, Gottesdienst, Begrüßung und G.G. Anderson, sowie eine Kurzübersicht mitwirkender Künstlerinnen und Künstler, die sich beim Soundcheck kurz vorstellten.

Auch interessant