8. Oktober 2021
Gera

Mitmach-Aktion #GartenEinsichten für Preis nominiert

DigAMus Awards in der Kategorie „Social Media-Aktionen“

Auf einem Bildschirm in der Sonderschau #GartenEinsichten „Wie der Gärtner, so der Garten“ Gartenkultur im Spiegel der Gesellschaft sehen Besucher eine Auswahl der zur Mitmach-Aktion #GartenEinsichen eingereichten Beiträge. Foto: Museum Burg Posterstein

Die Mitmach-Aktion #GartenEinsichten steht in der Kategorie „Social Media-Aktionen“ des DigAMus Awards auf der Shortlist. Der Preis wird am 15. Oktober 2021 an vorbildliche digitale Museumsprojekte vergeben. Die Mitmach-Aktion initiierte das Museum BurgPosterstein mit  Unterstützung durch das Residenzschloss Altenburg und das Lindenau-Museum Altenburg im Rahmen der gemeinsamen Ausstellungsreihe „Grünes im Quadrat“.

Der DigAMus Award wird 2021 zum zweiten Mal an besonders kreative und nachhaltige digitale Museumsprojekte verliehen. 136 Projekte von Museen aus ganz Deutschland wurden in diesem Jahr für den Award vorgeschlagen, von denen die Jury fünf pro Kategorie auf die Shortlist gesetzt hat. Die Preisverleihung findet am 15. Oktober 2021 live auf YouTube statt.

Rege Beteiligung bei #GartenEinsichten

Seit Beginn der Aktion im Frühjahr sind unter dem Hashtag #GartenEinsichten über 1000 Fotos auf Instagram geteilt worden, über 850 Tweets im Netzwerk Twitter, weit über 170 Facebook-Posts, dazu 21 Videos und 7 Blogposts. 18 Antworten auf die Fragen „Was bedeutet Ihnen ein Spaziergang im Park?“, „Was bedeutet Ihnen Gärtnern im Alltag?“ und „Wie sieht für Sie der Garten der Zukunft aus?“ sind per Online-Formular eingegangen. Selbst Briefe, kleine Geschichten und Kunstwerke erhielt das Museum seit Beginn der Aktion. Das Team der Burg Posterstein nimmt bis 14. November 2021, wenn die Ausstellung #GartenEinsichten zu Ende geht, weitere Beiträge entgegen, von denen eine Auswahl auch in der Ausstellung vor Ort gezeigt wird. Sollten Sie das Internet nicht nutzen, schreiben Sie Ihre Gedanken gern per Brief. Eine wöchentliche Zusammenfassung gibt es jeweils auf der Website des Museums.

Auch Podcast „LeseZEIT auf Burg Posterstein“ nominiert

Zur internationalen Jury des DigAMus Awards gehören in diesem Jahr unter anderem Vertreterinnen und Vertreter aus Kultur, Forschung und Museen, darunter der europäischen Online-Bibliothek Europeana sowie der Geschäftsführung des Deutschen Museumsbunds. Ausgezeichnet werden neben Social Media-Aktionen Apps und Games, Hybride Angebote, Websites und Online-Ausstellungen und Podcasts. Darüber hinaus gibt es die Kategorie „Kleines Budget“ und den Publikumspreis. Unter den 136 für den Award vorgeschlagenen Projekten befindet sich auch der Podcast „LeseZEIT auf Burg Posterstein“, den das Museum Anfang des Jahres ins Leben gerufen hat.

Bereits im vergangenen Jahr stand das Museum Burg Posterstein mit seiner Social-Media-Aktion #Schlössersafari auf der Shortlist der Kategorie „Kleines Budget“. Der Preis ging damals jedoch an eine Online-Ausstellung des Museums der Universität Tübingen.

Auch interessant