19. März 2021
Gera

Neue Beachplätze entstehen im Hofwiesenpark

René Soboll (2. v.l.) neben Markus Meißner aus der Geschäftsführung der Adelheid Meißner GmbH (links im Bild) und zwei Mitarbeitern vor den neuen Beachplätzen (Foto: Stadt Gera)

Am Mittwoch, den 17. März, begannen die Bauarbeiten zur Errichtung neuer Beachvolleyball-Plätze auf der Fläche am alten Sommerbad. Seit dem Abbau der dortigen Minigolfanlage lag die Fläche vollständig brach. Oberbürgermeister Julian Vonarb kündigte bereits in seiner Neujahrsansprache und während seiner ersten Digitalen Bürgersprechstunde in der letzten Woche an, diese Fläche wieder beleben zu wollen.

Die insgesamt ca. 800 Tonnen Sand, ein spezieller Sportsand, stammen aus den Gera Beach Veranstaltungen der letzten beiden Jahre, die auf dem Marktplatz stattfanden. Nach dem Erdaushub und dem Einbau der Drainage werden derzeit etwa 500 Tonnen Sand von der Adelheid Meißner GmbH aufgeschüttet. Der Rest des Sandes wird zum Austausch des alten Sandes der bisherigen Beachvolleyballanlage im Hofwiesenpark und für das umliegende Areal um die neuen Plätze verwendet.

Die Bauarbeiten sollen noch im März beendet werden, so dass voraussichtlich im April erste Sportbegeisterte die Flächen unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygienerichtlinien nutzen könnten.

René Soboll, Leiter der Abteilung Sport, Ehrenamt und Städtepartnerschaften, freut sich auf die neue Anlage: „Es ist wichtig, den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt gerade in der aktuellen Zeit zu zeigen, dass wir als Stadtverwaltung bemüht sind, neue attraktive Freizeitangebote zu schaffen. Die neuen fachgerechten Beachvolleyball-Plätze sollen für den Freizeit- und Breitensport, aber auch für die mögliche Nutzung von Schulen bereitgestellt werden. Ich lade alle Interessierte ein, von diesem Angebot Gebrauch zu machen.“

Auch interessant