Ostthüringer Unternehmen wollen weiter ausbilden - meinanzeiger.de
19. Juni 2020
Gera

Ostthüringer Unternehmen wollen weiter ausbilden

IHK-Experten beraten Schüler und Eltern zu Berufswahl, Ausbildungsplätzen und Karrierechancen

Eine angehende Auszubildende bereitet sich auf die Physik-Prüfung vor. Für die Berufswahl hat die IHK Ostthüringen eine Ausbildungshotline geschaltet. (Symbolbild: Gerd Altmann / Pixabay

Trotz der Herausforderungen aufgrund der aktuellen Corona-Krise wird der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften in der Ostthüringer Wirtschaft auch in Zukunft weiter steigen.

„Unsere Unternehmen wollen die Zahl ihrer Ausbildungsplätze auch in diesem Jahr nicht abbauen, doch signalisieren sie uns einen echten Bewerbermangel. Da die klassischen Möglichkeiten der Berufsorientierung wie Bildungsmessen und das IHK-Schülercollege in den vergangenen Monaten stark eingeschränkt waren, ist nun umso mehr Eigeninitiative gefragt. Abiturienten wie auch Schüler aus Fachoberschulen und Regelschulen sollten ihre Unterlagen jetzt schnell bei den Unternehmen einreichen und die Berufswahl nicht vor sich herschieben“, appelliert Matthias Säckl, Leiter Aus- und Weiterbildung in der IHK Ostthüringen.

Um Bewerber bei der Suche nach dem passenden Ausbildungsplatz zu unterstützen, hat die IHK Ostthüringen bis 1. September eine Ausbildungshotline unter der Rufnummer 0365 8553-208 gestartet.

Montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 13 Uhr können sich Schulabgänger und Eltern beraten lassen sowie ihre Fragen rund um die Ausbildung stellen. Aber auch Unternehmen können ihre freien Plätze melden. Ausbildungsplatz-Angebote sind in der IHK-Lehrstellenbörse unter www.ihk-lehrstellenboerse.de hinterlegt.

„Es gibt derzeit freie Ausbildungsplätze in fast allen Branchen. Aktuell bieten die IHK-Mitgliedsbetriebe 470 betriebliche Ausbildungsplätze an. Weitere 32 schon für das Ausbildungsjahr 2020. Der größte Teil davon im Bereich Metall, Elektro und Handel. Aber auch in kaufmännischen Berufen sind die Chancen auf einen Ausbildungsplatz in diesem Jahr wieder sehr gut“, so Säckl.

Informationen zu den wichtigsten Entscheidungskriterien für eine berufliche Ausbildung in Thüringen finden Eltern übrigens auch unter www.macht-eure-kinder-stark.de.

Auch interessant