Bewaffneter Überfall in Gera, Täter gefasst - und weitere Geraer Polizeimeldungen - meinanzeiger.de
21. Dezember 2016
Gera

Bewaffneter Überfall in Gera, Täter gefasst – und weitere Geraer Polizeimeldungen

.

Täter auf frischer Tat durch die Polizei gestellt
Gera: Am 20.12.16, gegen 09.30 Uhr, betrat ein 56-jähriger Geraer die „Otto-Filiale“ Am Zwötzener Anger. Der Mann hielt der Verkäuferin einen schusswaffenähnlichen Gegenstand vor. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich nur der Täter und die Verkäuferin im Verkaufsraum. Währenddessen betrat ein anderer Zeuge die Filiale durch den Hintereingang. Ihm gelang es den Verkaufsraum wieder zu verlassen und die Polizei zu verständigen. Der Verkäuferin gelang es ebenfalls die Filiale zu verlassen, als sie die Tür verschließen sollte und flüchtete. Der Tatverdächtige verließ anschließend die Otto-Filiale und gab mehrere Schüsse ab. Er flüchtete. Verletzt wurde niemand. Durch die sofort alarmierte Polizei konnte der Täter im Nahbereich vorläufig festgenommen werden. Er führte eine Schreckschusspistole bei sich. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren dem Grunde nach eingeleitet. Ein Haftantrag durch die Staatsanwaltschaft Gera erging nicht.

Mehrere Pkw Skoda angegriffen
Gera: In der Nacht vom 19.12.16 auf den 20.12.16 hatten es Unbekannte auf sieben Pkw Skoda Octavia abgesehen. Aus den Fahrzeugen wurden Navigationssysteme, teilweise Frontscheinwerfer und Steuereinheiten ausgebaut und entwendet. Keines der Fahrzeuge wies Einbruchsspuren auf. Die Fahrzeuge waren in der Laasener Straße, Kurt-Keichert-Straße, Mittelstraße und Mendelssohnweg über Nacht abgeparkt. Die Polizei ermittelt in dieser Sache wegen des besonders schweren Fall des Diebstahls und sucht Zeugen. Hinweise bitte unter der Tel.-Nr. 0365-8290.

Einbruch in Einfamilienhaus
Gera: Unbekannte versuchten in der Nacht vom 19.12.16 zum 20.12.16 in ein Einfamilienhaus Am Hermsdorfer Anger einzubrechen. Als die Bewohner gegen 05.00 Uhr aufstanden, stellten sie fest, dass die Hauseingangstür offen stand und diverse Hebelspuren am Türrahmen zu sehen waren. Ob etwas entwendet wurde, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Die Kripo Gera ermittelt in dieser Sache und bittet Zeugen, die in der betreffenden Nacht Verdächtiges wahrgenommen haben, sich zu melden. Tel. 0365-82340.

Versuchter Einbruch in Naturkundemuseum
Gera: Unbekannte Täter versuchten am 21.12.16, gegen 02.05 Uhr, in das Naturkundemuseum in der Straße „Nicolaiberg“ einzubrechen. Beim gewaltsamen Öffnen der Haupteingangstür lösten die Täter Alarm aus, sodass sie vom Einbruchsversuch abließen. Trotz sofortiger Fahndung konnten keine Personen festgestellt werden. An der Tür entstand durch die Tathandlung erheblicher Schaden. Die Kripo Gera ermittelt in dieser Sache und bittet Zeugen, die in der betreffenden Nacht Verdächtiges wahrgenommen haben, sich zu melden. Tel. 0365-82340.

Zwei Brände in Gera
Gera: Am 20.12.16, gegen 18.45 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in die Str. des Bergmanns gerufen. Dort brannte die Lattentür unter der Haustreppe eines Mehrfamilienhauses. Das Feuer wurde durch Hausbewohner bereits vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht, sodass Schlimmeres verhindert werden konnte.

Am 21.12.16, gegen 03.05 Uhr, wurde gemeldet, dass ein Altpapiercontainer in der Fritz-Gießner-Straße brenne. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich diese Meldung. Der Container befand sich gegenüber der Kindertagesstätte „Bummi“. Dieser ist komplett abgebrannt. Zeugen hörten vor dem Feuer lautes Knallen. Zeugenhinweise zu Tat und Täter erbittet die Geraer Polizei, Tel. 0365-8290.

Auch interessant