Eine Frau kommt ums Leben, 17 Verletzte - meinanzeiger.de
29. April 2019
Gera

Eine Frau kommt ums Leben, 17 Verletzte

Schwerer Unfall auf der A 4

Eine Rettungskraft an der Unfallstelle

Eine Rettungskraft an der Unfallstelle

Auf der A 4 hat sich am Montagnachmittag gegen 14.15 Uhr kurz vor der Anschlussstelle Rüdersdorf in Richtung Dresden ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen, einer Toten und vielen Verletzten ereignet.

Update 18.44 Uhr: 
17 Fahrzeuge fuhren hier ineinander, es gab 17 Verletzte, darunter sieben schwer zum Teil lebensbedrohlich verletzte. Eine 68-jährige Frau aus dem Landkreis Zwickau kam bei dem Unfall ums Leben. Mehrere Autofahrer waren eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Die Verletzten wurden in Zelten vor Ort behandelt und mit unzähligen Rettungswagen und zwei Rettungshubschraubern in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Auslöser des Unfalls waren Asphaltarbeiten auf der Gegenfahrbahn. Durch den heißen Asphalt verdampfte das Regenwasser und bildete eine dichte Nebenwolke, welche über die betroffene Fahrbahn zog und den Autofahrern die Sicht nahm. Diese bremsten und nachfolgende Fahrzeuge fuhren in diese, sodass binnen kurzer Zeit 17 Fahrzeuge zusammen stießen. Die Autobahn war in Richtung Dresden vier Stunden voll gesperrt. Ein Gutachterteam war vor Ort. 

Ausgangsmeldung:
Auf der A 4 hat sich 14.15 Uhr bei Kraftsdorf in Richtung Dresden erneut ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen ereignet.

Zwölf Pkws, drei Kleintransporter und zwei Lkws sind hier ineinander gefahren. Es gibt mindestens acht Verletzte, davon zwei die eingeklemmt sind davon eine Frau, die an ihren schweren Verletzungen verstorben ist. Die Autobahn ist Richtung Dresden voll gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet. (Stand 15.21 Uhr)

Auch interessant