Ganz nach oben… - meinanzeiger.de
4. März 2019
Gera

Ganz nach oben…

Ballettklassen der Musikschule Heinrich Schütz Gera

08.03.-09.03.2019
…streben die Mädchen und Jungs zum Wettbewerbsauftakt des Dance-World-Cup`s 2019 in Selb: 14 Ballettschüler der Musikschule „Heinrich Schütz“ Gera: Evelyn Hammerschmidt (7); Angelina Silagin (7); Ulysses Aemilius Oelschlegel (7); Hermine Groh (9); Tabea Werner (9); Carlotta Schlien-becker (9); Charlotte Merfert (9); Aurélie Johanna Shanari Oelschlegel (10); Eva Koch (11); Mia Heinicke (11); Amélie Mittmann (11); Fenja Kraft (12); Luise Groh (12) und Rashmi Torres (16)!
Wer sich im nationalen sowie internationalen Wettbewerb messen möchte, sollte mind. 3 x die Woche zielstrebig und konzentriert trainieren, so der Grundtenor des Ballettförderkreises München e.V., Organisator und Veranstalter des alljährlichen internationalen Tanzwettbewerbs, an dem sich mittlerweile mehr Länder der Welt beteiligen, als zur Fußball WM!
„Füße strecken, Ferse nach vorn ziehen, Oberkörper frei halten, Balance und: L ä c h e l n!“ – täglich instruiert Ballettlehrer Igor Irmatov geduldig seine Schützlinge aufs Neue. „Und wenn Du meinst, Du kannst nicht mehr geben, dann noch eins „draufsetzen“…! Und Lächeln!“
Es ist nicht jeder Tag wie der Andere, so geht es Jedem, doch immer wieder mit Konzentration und Ausdauer die Feinheiten der Attitude geprobt und Kraft trainiert– so entwickeln sich die jungen Talente stetig zielstrebig weiter. „Tanz ist das Beste, was man für seinen Körper tun kann, auch ohne später auf einem Treppchen zu stehen!“, so das Motto von Ballettlehrerin Elvira Irmatova – auch im Training mit den „älteren Semestern“! Ganz nebenbei bekommt man auch beigebracht, daß Disziplin unabdingbar ist, wenn man erfolgreich sein möchte. Ausdauer und Beweglichkeit sind die Grundlage für eine Lebensqualität in allen Altersgruppen!
Die entsprechenden Kurse bietet die Musikschule „Heinrich Schütz“ für alle Altersklasen ab 5 Jahren an, Schnupperstunden zum Kennenlernen des Trainingsprogrammes sind erwünscht. Die Trainingsräume befinden sich in der Tonhalle in der Clara-Zetkin-Straße nebst Jugendclub und Theaterfabrik.
Wie jedes Jahr unterstützen Musikschule und Verein „Kinder Bewegen“ e. V. die Projektorganisation und übernehmen Teilnahme- und Kostümkosten, um allen ambitionierten jungen Talenten Chancengleichheit zu ermöglichen!

Auch interessant