Spendengelder von "Wir gegen die Flut" übergeben - meinanzeiger.de
10. Juni 2014
Gera

Spendengelder von „Wir gegen die Flut“ übergeben

Aus Anlass der immensen Hochwasserschäden in Gera nach der Flut am 2./3. Juni 2013 hatten Privatpersonen im vergangenen September auf der Veolia-Bühne im Hofwiesenpark ein Benefizkonzert veranstaltet.



Auf der Bühne standen bei „Wir gegen die Flut“ unter anderem Sydney Youngblood, Jesse Ritch, Revolving Door, Hella Donna, Cat Henschelmann und die Vollmershainer Schalmeienkapelle. Zu den Mitorganisatoren des Konzertes „Wir gegen die Flut“ zählten unter anderem Maik Fabisch und Michael Kux.

Maik Fabisch hatte bereits bei der von der Stadt Gera organisierten Veranstaltung „Wir sagen Danke“ im Kultur- und Kongresszentrum Ende November des vergangenen Jahres einen Scheck in Höhe über 4444 Euro an den DRK-Kreisverband Gera Stadt übergeben.

4000 Euro davon hat das DRK jetzt gemeinsam mit Michael Kux weiter gegeben. Jeweils einen Scheck über 1000 Euro haben der Feuerwehrvereine Gera-Liebschwitz, Gera-Mitte, Gera-Langenberg und die Freiwillige Feuerwehr Weida erhalten. Wie von den Spendenemfängern zu erfahren war, soll das Geld ausschließlich für Ausrüstungsgegenstände im Wesentlichen für den Hochwasserschutz verwendet werden. Die Freiwillige Feuerwehr Weida hatte beim vergangenen Hochwasser ihr Schlauchboot eingebüßt. Die verbleibende Spendensumme will das DRK einer flutgeschädigten Familie in Wünschendorf zur Verfügung stellen.

Auch interessant