Zeugenaufruf zu Verfolgungsfahrt / Pkw-Fahrer stand unter Drogen - meinanzeiger.de
2. Dezember 2016
Gera

Zeugenaufruf zu Verfolgungsfahrt / Pkw-Fahrer stand unter Drogen

Am heutigen Tag, gegen 10.40 Uhr, sollte ein Pkw Mitsubishi Colt, Farbe grün im Innenstadtgebiet von Gera (Heinrichstraße) einer Verkehrskontrolle unterzogen werden, da am Pkw keine amtlichen Kennzeichen angebracht waren. Der Fahrzeugführer versuchte sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen.

Es begann eine Verfolgungsfahrt. Während dieser verursachte der Pkw-Fahrer mehrere Verkehrsunfälle und gefährdete Fußgänger beim Überqueren der Fahrbahn (Breitscheidstraße / De-Smit-Straße). An der Kreuzung De-Smit-Straße / Friedericistraße zeigte die Lichtzeichenanlage rot. Dort hat sich der Fahrer durch zwei Reihen wartende Fahrzeuge hindurchgedrängt, wobei er mit mehreren Fahrzeugen kollidierte.

An der Einmündung zur Sommerbadstraße missachtete der Fahrer erneut das Rotlicht, nutze die Gegenspur und fuhr auf die Sommerbadstraße in Richtung Theaterstraße. Im Einmündungsbereich kam es zum zweiten Unfall. Er kollidierte dort mit mindestens einem weiteren Pkw. Folgend prallte der Mitsubishi in die Betonumfriedung der Minigolfanlage. Dabei mussten mehrere Fußgänger zur Seite springen. Durch diesen Aufprall war das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit. Dort konnte der Fahrer festgenommen werden. Wie sich herausstellte, stand er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Im Zusammenhang mit der Verfolgung und den damit einhergehenden Unfällen sowie Verkehrsgefährdungen werden von der Polizei weitere Geschädigte und Zeugen gesucht. Diese melden sich bitte beim Inspektionsdienst Gera, unter der Tel.-Nr. 0365-8290.

Auch interessant