Rühriger Verein sorgt für drei Highlights - meinanzeiger.de
27. September 2019
Gera

Rühriger Verein sorgt für drei Highlights

Höhlerverein hat sich wieder viel vorgenommen

Eigentlich wird das Höhlerfest ja von der Stadt Gera organisiert, aber ohne den Höhlerverein wäre das Fest (fast) undenkbar. Und auch in diesem Jahr hat sich der 114 Mitglieder zählende Verein wieder viel vorgenommen.

So organisiert der Verein den traditionellen historischen Umzug am Samstag, um 16.15 Uhr, vom Kornmarkt quer durch die Stadt zum Museumsplatz, bei dem Vereinsmitglieder in historischen Kostümen und viele andere Vereine wie der Schützenverein oder Fanfarenzüge in ihren typischen Trachten teilnehmen.

Neben diesem bunten Highlight lädt der Verein zu einer Tombola ein, deren Gewinn ausschließlich in die Renovierung und Sanierung der Geraer Höhler fließt. 20 000 Lose können erworben werden. 2 000 davon bescheren den Teilnehmern attraktive Sofortpreise. Wer aber einen der begehrten zehn Hauptpreise zieht, muss sich bis Sonntag gedulden, denn dann werden, um 16.30 Uhr, die Hauptpreise auf der Hauptbühne auf dem Museumsplatz ausgelost.

Doch was wäre das Höhlerfest ohne eine Besichtigung derselben? Damit niemand lange warten muss, werden an drei Tagen, von 11 bis 18 Uhr, Führungen im 20-Minuten-Takt angeboten. Dabei erfährt man viel über die Ende des 17. Jahrhunderts angelegten Höhlen- und Kellersysteme und ihre Verwendungszwecke, zunächst als Lagerstätten für Lebensmittel und Bier, im Zweiten Weltkrieg auch als Luftschutzbunker. Zu DDR-Zeiten wurden viele Höhler zugeschüttet. Der Höhlerverein bemüht sich seit 1993, möglichst viele Höhler wieder zugänglich zu machen.

Weitere Informationen gibt es unter Tel.: 0365 / 8 32 13 00
sowie unter: www.gera-hoehler.de

Daniel Dreckmann

Auch interessant