Schwerer Verkehrsunfall in Gera - meinanzeiger.de
9. September 2020
Gera

Schwerer Verkehrsunfall in Gera

Zwei Fußgänger lebensbedrohlich und ein achtjähriges Mädchen schwer verletzt

Symbolbild: Pixabay

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute Früh an der Kreuzung Carl-Zeiss-Straße / Thüringer Straße in Gera, bei dem drei Fußgänger verletzt wurden. Nach aktuellen Erkenntnissen fuhr eine 56-Jährige mit ihrem Pkw Citroen die Thüringer Straße in Richtung stadtauswärts und bemerkte an der Kreuzung zur Carl-Zeiss-Straße die für sie Rotlicht zeigende Ampel zu spät. Dadurch stieß sie mit drei Fußgängern zusammen, die gerade die Thüringer Straße zu überquerten. Durch den Zusammenstoß wurden alle drei Fußgänger (zwei Erwachsene und ein achtjähriges Kind) schwer verletzt. Auch die Pkw-Fahrerin wurde verletzt. Alle Verletzten wurden mit einem Rettungswagen bzw. einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht.

Bei den verletzten Fußgängern handelt es sich um eine 56-jährige Frau sowie eine 31-Jährige mit ihrer achtjährigen Tochter. Die beiden verletzten erwachsenen Fußgänger wurden lebensbedrohlich verletzt, dass Mädchen schwer. Der Pkw Citroen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Die Geraer Polizei sucht im Rahmen der Unfallermittlungen nach Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen heute morgen (09.09.2020, gegen 07:00 Uhr) geben können. Zeugen werden gebeten, sich unter der Teelefon 0365 / 829-0, bei der Geraer Polizei zu melden. (RK)

Auch interessant