17. August 2021
Gera

Serie Thüringer Künstler: Erik Buchholz – Malerei, Grafik, Objekte

Erik Buchholz 2018 auf der Ausstellung im Kunstverein Meißen. (Foto: Daniel Bahrmann)

Für unsere Serie über Thüringer Künstler hat mir der Geraer Maler und Grafiker folgende Fragen beantwortet:

Wie sind Sie zur Kunst gekommen?
Über das Zeichnen als Kind. Der Wunsch, der Welt noch etwas hinzuzufügen. Später über die Begegnung mit Kunst und letztendlich durch den Besuch der Kolping-Kunstschule in Stuttgart und das Studium an der Bauhaus-Universität in Weimar.

Wie entstehen Ihre Werke?
Entdeckungen geben einen ersten Impuls, Dinge oder auch Worte lösen etwas aus und werden gesammelt. Das Gefundene wird Form und gelangt in die weiße Welt der Leinwand oder des Papieres und beginnt dort ein Eigeneben. Hinzufügen und Wegnehmen begleiten die Arbeit. Schicht um Schicht wächst ein Bild.

Was wollen Sie mit Ihrer Kunst ausdrücken?
Es geht weniger um ein Ausdrücken, das richtet sich so belehrend in die Welt hinaus. Ich wandere beim Machen im Bild herum, zumindest mit den Augen und Händen und lade ein, diese Wege nachzugehen.

Woher nehmen Sie die Ideen?
Ich sehe überall Interessantes. Lese und finde schöne Worte die nachwirken, beispielsweise in den Gedichten von Reiner Kunze und Jan Skacel.

Wo kann man Ihre Werke sehen?
Derzeit in Meißen im Kreuzgang von St. Afra und in Gablonz/Jablonec im Isergebirge sowie immer in der Kunsthandlung Huber & Treff in Jena.

Kontakt: erik.buchholz@web.de, Telefon: 03 65 - 81 16 23

Kleine Nacht von 2018 (Öl/Baumwolle, 140×100 cm)

Erik Buchholz

1969 in Gera geboren

1992 – 1993 Kolping – Kunstschule Stuttgart

1993 Gründungsmitglied des Klaushaus e.V. für Kunst & Kultur Gera

1993 Studium der Freien Kunst an der Bauhaus – Universität Weimar

1996 Atelierstipendium Kunsthaus Essen

2002 Diplom Bauhaus – Universität Weimar

2002 Mitglied im Verband Bildender Künstler Thüringens

2003 Glock-Grabe-Förderpreis Nordhausen

2004 Stipendiat des Freistaates Thüringen

2005 Kunstpreis BdV Thüringen

2006 – 2008 Lehrauftrag Malerei Universität Erfurt

2007 Stipendium Hooksiel Wangerland

2008 Messepreis artthuer

2008 – 2020 Kurator NIMBUS Kunst in Kirchen. Pilgern um Gera

2009 Stipendium der Stadt Wertingen

2009 Arbeitsstipendium Kulturstiftung Thüringen

2010 Gründung Kunstschule Gera

2010 – 2021 Lehrauftrag Hochschule Angewandte Kunst Schneeberg

Einzelausstellungen Auswahl

2002   eto sudba, Galerie Handwert Jena

2003   Homunkuli, Kunsthandlung Huber & Treff Jena

2004 Gehaeuse Hauskind Fremde Küche, Otto-Dix-Haus Gera

2005 Kunsthaus Erfurt

2006 Galerie Noack, Mönchengladbach

Fingerländer, Galerie Profil Weimar

2007 Pavillon Bundesgartenschau Gera

2008   Rauhnächte, Galerie im Bürgerhaus Zella-Mehlis

Tagebahn etc, Kunsthandlung Huber & Treff Jena

Dunstkreis, Kunstverein Kronach

Erik Buchholz, Galerie Ludwig Laser Obergeißendorf

2009  Leibgericht, mit Kay Voigtmann, Amtsgericht Arnstadt

Städtische Galerie Wertingen

Galerie Profil, Weimar

2011  Kunsthandlung Huber & Treff bei Züblin AG, Jena

Winkeldruckerey Speyer

2012  Galerie Mahalesi, Gera

Wiege, Kunstverein Jena

2013   St. Wolfgang Schneeberg

2014   Kunsthandlung Huber & Treff, Jena

2015   Innen.Halb, Mahlwerk, Gera

Atelier Stöhr, Kronach

2016   Kunsthalle Arnstadt

Saale-Galerie, Saalfeld

2017   STAMM, Schloß Burgk

Sarah-Kirsch-Haus, Limlingerrode

2018   Faustus Stadtroda

Fang, Kunstverein Meißen

PING-PONG mit Kay Voigtmann, Kunsthadlung Huber & Treff Jena

2019   Buendel, Kunstverein Gera

2020   WAND WIND WUND, Schloß Adersbach / Zamek Adrspach (CZ)

2021   WAND WIND WUND, Gablonz/Jablonec (CZ)

Gruppenausstellungen Auswahl

2006   2. Biennale der Zeichnung, Kunstverein Eislingen

2007   Galerie der Stadt Donzdorf

2008  Hochdruck, enviaM, Galerie oben Chemnitz

Sonnengesang, Allerheiligenkirche Mühlhausen

Schmerz, Wilhelm-Fabry-Museum Hilden

2009  NIMBUS, Kunst in Landkirchen, Gera

Zündblättel, Kunst und Text, Kunstverein Meißen

20 Jahre Deutsche Einheit, Kunsthalle Schweinfurt

2010  Galerie ADA, Meiningen

Fühbucher, Villa Jahr Gera

CHROMA, Bauhaus-Universität Weimar

2011  Guschenschau, Altes Rathaus Nürnberg

           Himmelsräume, Schloss Burgk

2012  Schönheit der Linie – Thüringer Handzeichnungen, Haus Dacheröden Erfurt

2013  Zeichengebung , Kunstsammlung Gera

Warten auf Gott, Kunstverein Gera                                                             Kaiserwerke Gera

2014   Kunstverein Meißen

2015            Bildberührung, Geraer Bank                                                                                                                     Für Sinn und Verstand, Kunstsammlung Gera

2019   ©Thüringen, Malerei, Grafik, Fotografie, Künstlerbücher, Skulpturen und Objekte aus der Kunstsammlung des Freistaates Thüringen im Museum        Schloß Burgk

            fifty-fifty-fifty, Volksbank Gera

2020   30 Jahre Kunstverein Jena

Köpfe Kunstverein Gera

Überland, Landesausstellung Schmalkalden

2021   Kunsthandlung Hber & Treff Jena

FREMDE, Kunstverein Meißen/Evangelische Akademie

Überland, Kunsthalle Recklinghausen

Arbeiten in öffentlichem Besitz:

Schloß Burgk, Kunstsammlung Gera, Lindenau-Museum Altenburg, Mühlhäuser Museen, Kreissparkasse Nordhausen, Arbeitsamt Jena, Thüringer Ministerium für Forschung, Wissenschaft und Kunst, Helaba Hessen-Thüringen, Kunstsammlung Jena, Angermuseum Erfurt, Kunstsammlung der Stadt Donzdorf, St. Johannis Gera

Auch interessant