2. Februar 2022
Gera

Theatertipps zum Wochenende in Gera und Altenburg

Die Vorstellungen vom 4. bis 6. Februar

"Der Krüppel von Inishmaan" wird am Freitag und Samstag im Großen Haus Gera aufgeführt. (Foto: Ronny Ristok)

Gera

Von der Kritik 1996 als sprachlich brillante Komödie gefeiert, wurde „Der Krüppel von Inishmaan (The Cripple of Inishmaan)“ von Martin McDonagh schnell zum Bestseller. Nach seiner Uraufführung am Londoner Royal National Theatre brachten weitere Bühnen das Stück heraus. 2013 spielte beispielsweise der Harry-Potter-Star Daniel Radcliffe den Waisenjungen Billy in einer Inszenierung von Michael Grandage im Londoner Westend. Am 4. Februar 2022 um 19:30 Uhr ist das Schauspiel nun erstmals auch im Großen Haus Gera zu sehen. Eine weitere Vorstellung findet am Samstag, den 5. Februar um 19:30 Uhr im Großen Haus Gera statt.

Die Abenteuerreise der Piratenmolly, welche am Samstag, den 5. Februar um 16 Uhr in der Bühne am Park zu erleben ist, erzählt davon, wie man Herausforderungen meistern und Geschlechterrollen kurzerhand über Bord werfen kann. Molly lässt sich von niemandem sagen, wer sie ist oder was sie schaffen kann. Ihren Weg an die Spitze der Piratenmannschaft erkämpft sie sich, indem sie jede Menge Seebären und harte Kerle überzeugt, überlistet und in die Tasche steckt.

Am Theater Altenburg Gera hat das Faschingskonzert eine lange Tradition. Aber manchmal ist es eben Zeit für Neues. In diesem Jahr wird dazu am Sonntag, den 6. Februar um 18 Uhr im Konzertsaal Gera geladen. Einen Aufbruch der Faschingsavantgarde führt der Eventmanager Großkotz (Moderator Martin Groskopff) an, der ein neues Faschingsfestival in Ostthüringen ins Leben gerufen hat. Das Projekt ist genauso fragwürdig wie seine Finanzierung, bei der ausgerechnet ein schnurrbärtiger Antiquitätenexperte (Moderator Karl Karliczek) behilflich sein soll. Irgendwo zwischen Klamauk und Kunstanspruch findet Kapellmeister Thomas Wicklein gemeinsam mit der bunten Truppe musikalische Kostbarkeiten und so manchen komischen Krempel.

Altenburg

Ein Meister des Erzählens von Geschichten und sein ewiger Lehrling entführen am Samstag, den 5. Februar um 16 Uhr im Theaterzelt Foyer in das ferne Land Syrien. Dort spielt die Liebesgeschichte von Leila und Sami, die viele Abenteuer bestehen müssen. Gibt es Hoffnung für die beiden? Geht die Geschichte gut aus? Das alles verrät ein Wunderkasten.

Casting von Pop-Formationen ist keine Erfindung der „RTL-Superstars“. Das gab’s auch schon 1927 bei den legendären „Comedian Harmonists“. Dort herrscht hinter den Kulissen nicht immer eitel Sonnenschein. 1997 in der Komödie am Kurfürstendamm in Berlin uraufgeführt, handelt das musikalisch-biografische Bühnenstück „Die Comedian Harmonists“, das am Sonntag, den 6. Februar um 18 Uhr im Theaterzelt Altenburg Premiere feiert, von der Geschichte des bis heute durch Titel wie „Mein kleiner grüner Kaktus“, „Veronika, der Lenz ist da“ oder „Wochenend’ und Sonnenschein“ unvergessenen Sextetts.

ÖFFNUNGSZEITEN THEATERKASSEN / CORONA-INFORMATIONEN

 Die Theaterkasse in Gera (Bühne am Park, Theaterplatz 1) ist Dienstag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 17 Uhr sowie am Donnerstag 10 bis 19 Uhr geöffnet. Karten können in der Theaterkasse in Altenburg (in der Tourismusinformation Altenburger Land, Markt 10) dienstags 10 bis 18 Uhr, sowie mittwochs, donnerstags und freitags 10 bis 17 Uhr erworben werden. Darüber hinaus erfolgt der Kartenvorverkauf jederzeit auch online in unserem Webshop.

Aktuelle Corona-Informationen entnehmen Sie unserer Webseite www.theater-altenburg-gera.de.

Auch interessant