11. Juni 2018
Gotha

Benefizgala mit den Starlights und anderen tollen Gästen

Gotha zeigt Herz

Die Jazzdancegruppe „Gothaer Starlights“ verbindet ihre Auftritte regelmäßig mit einem guten Zweck und veranstaltet mit ihrer Leiterin Sylvia Schäfer ein Benefizkonzert

Jahre soll es her sein, seit Sylvia Schäfer nicht mehr im Schuldienst ist? Kaum zu glauben, scheinen doch die Tage der einstigen Lehrerin für Deutsch und Sport heute beinahe genauso ausgefüllt wie zu ihren besten, aktiven Zeiten. Da hilft sie als grüne Dame ehrenamtlich Patienten, bringt sich im Gothaer Stadtrat ein, unterrichtet Flüchtlinge. Am meisten aber hängt das Herz an „ihren“ Tanzmädchen. Seit sie 1992 am Gustav-Freytag-Gymnasium die Jazzdancegruppe „Moonlights“ gründete, trainierte sie im Laufe der Jahre ganze Generationen talentierter und bewegungsfreudiger junger Damen. Die Tänzerinnen machten sich nicht nur mit ihrem Können über Gotha hinaus einen Namen, sondern auch damit, dass sie das bei Auftritten und Galaveranstaltungen gesammelte Geld sozialen Einrichtungen und der Kinderkrebshilfe an der Universität Jena spendeten. Für Jena sind so rund 25.000 Euro zusammengekommen.

Immer in Bewegung & Gutes im Sinn



Heute weiß Sylvia Schäfer ihre einstigen Moonlights in guten Händen bei ihrer Nachfolgerin Natalie Kreuch. Schäfer selbst ist weitergezogen, zu ihrem neuen Projekt, neuen Herausforderungen: Sie leitet im Kinder- und Jugendzentrum die „Gotha Starlights“, eine Jazzdancegruppe mit Mädchen aus Gothaer Schulen. Das macht sie mit genau der selben mitreißenden Begeisterung und dem selben sozialen Engagement. Erlöse für die Auftritte werden gespendet. „Ich kann einfach nicht loslassen, daran hängt mein Herz“, gesteht die 68-Jährige, die so gern für andere da ist und Gutes tut – und will es mit ihren Starlights noch einmal richtig wissen.

Deshalb laden sie am 22. Juni zu einer Benefizgala ins Gothaer Augustinerkloster ein. Illustre Gäste haben sich für den Abend mit Gesang, Musik, Schaupsiel, Lesung und Tanz angesagt, unter anderem die Europameisterin im Showtanz, der Konzertmeister der Thüringen Philharmonie, Solisten und die Kammersängerin Jeanette Scovotti, die an der Metropolitan Opera in New York ihr Debüt gab. Und natürlich tanzen die Gotha Starlights. In traumhaften Kostümen, verspricht Sylvia Schäfer. „Meine Mächen sind alle so liebenswert und engagiert, wenn sie für den guten Zweck tanzen, wollen sie gar nicht aufhören“, schwärmt sie. Sie ist ihnen sehr dankbar dafür, dass sie das Herzensprojekt mittragen. Genau wie die Eltern der Tanzmädchen und ein paar ehemalige Tänzerinnern. Der Erlös des Konzerts wird zu zwei Dritteln an Gothaer Kindereinrichtungen gespendet, um die Inklusion körperlich beeinträchtigter Kinder zu unterstützen. Das andere Drittel kommt der Kinderkrebshilfe in Jena zugute.


Das Konzert:



Freitag, 22. Juni, 17.45 Uhr (Einlass 17 Uhr), Augustinerkloster Gotha. Es gibt nur noch wenige Karten. Wer das soziale Anliegen unterstützen möchte, kann dies durch eine Spende: Spendenkonto bei der Kreissparkasse Gotha, IBAN DE91 8205 2020 0750 1001 50, Stichwort „Gotha mit Herz“

Auch interessant