28. Dezember 2021
Gotha

Bibliotheksstipendium für literarische Recherche

Forschungsbibliothek Gotha sucht Autoren oder Autorinnen

Wer in Gothas Forschungsbibliothek forschen will, sollte sich auf das Stipendium bewerben. Foto: Forschungsbibliothek Gotha

Mit dem Recherchestipendium sollen Autorinnen und Autoren aller literarischen Gattungen (Roman, Lyrik, Drama, und so weiter) die Möglichkeit haben, sich in der Recherchephase ihrer literarischen Projekte mit Beständen der Forschungsbibliothek Gotha auseinanderzusetzen. Das Stipendium ist mit 1.500 Euro dotiert und ermöglicht 2022 einen einmonatigen Aufenthalt in Gotha. Die Unterkunft wird gestellt. Bewerbungen für das Jahr 2022 können ausschließlich unter Verwendung des Online-Antragsformulars unter www.kulturstiftung-thueringen.de erfolgen und sind bis zum 31. Januar 2022 bei der Literarischen Gesellschaft Thüringen e. V. unter bibliotheksstipendium@literarische-gesellschaft.de einzureichen.

Das Bibliotheksstipendium wird in einer Kooperation der Kulturstiftung des Freistaats Thüringen, des Freundeskreises der Forschungsbibliothek Gotha e.V., des Forschungszentrums Gotha sowie der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V. vergeben.

Forschungsbibliothek Gotha

Die Forschungsbibliothek Gotha auf Schloss Friedenstein ist eine der bedeutendsten historischen Bibliotheken im deutschsprachigen Raum. Sie bildet mit den musealen Sammlungen, dem Geheimen Archiv, dem Herzoglichen Museum und den ehemaligen herzoglichen Gemächern sowie der Parklandschaft ein einzigartiges Sammlungs-, Bau- und Gartenensemble von europäischem Rang. Der Kern ihrer bis etwa 1850 universal ausgerichteten Bestände ist die hervorragende Sammlung von Handschriften, Autographen und Nachlässen zur Kulturgeschichte des Protestantismus in der Frühen Neuzeit. Die Sammlung von orientalischen Handschriften zählt zu den größten ihrer Art in Deutschland. Die Sammlung Perthes umfasst einzigartiges Quellenmaterial zur Entwicklung der Kartographie und der Geographie im 19. und 20. Jahrhundert. Die Bibliothek bewahrt daneben eine bedeutende Briefsammlung deutscher Auswanderer nach Amerika aus dem 19. und beginnenden 20. Jahrhundert.

Voraussetzungen für das Stipendium

Mit dem Bibliotheksstipendium möchten die Kooperationspartner einmal im Jahr nationalen ebenso wie internationalen Autorinnen und Autoren die Möglichkeit geben, für ihre literarischen Projekte nach Gotha zu kommen und mit den Beständen der Forschungsbibliothek zu arbeiten. Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird erwartet, dass sie sich im Vorfeld über die Bestände der Forschungsbibliothek informieren und in ihrer Bewerbung die für ihr literarisches Projekt relevanten Bestände benennen.

Auch interessant