15. November 2019
Gotha

Der Park von Schloss Reinhardsbrunn ist einen Rundgang wert

In der Seniorenakademie im August informierte uns mit viel Enthusiasmus Herr Paasche über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Schloß Reinhardsbrunn.
Wir fanden es sehr interessant, von kompetenter Seite zu erfahren, welche wechselvolle tausendjährige Geschichte hinter dem Schloss mit seinem schönen Park steht und wie der rührige Förderverein sich um die Erhaltung des Gemäuers und des Parks bemüht. Wir waren sehr daran interessiert, uns selbst anzusehen, wie es jetzt hinter den Zaun um den Park aussieht.
Herr Paasche verteilte nach der Veranstaltung Flyer über Führungen durch den Schlosspark. Diese Gelegenheit wurde gleich genutzt und so organisierten wir für unsere Wandergruppe einen Besuch.
Auch wenn einige von uns in der Vergangenheit schon mal dort waren, heute sieht leider vieles anders aus, man kann sagen dem Verfall preisgegeben.
Das ist auch ein Grund, weshalb nur der Park besichtigt werden kann. Und das auch nur, weil der Förderverein dafür sorgt, dass Gras gemäht und Wege freigeschnitten werden.
Der Schlosspark ist der erste Landschaftspark romantischer Prägung in Thüringen.
Er zeichnet sich durch eine seltene Sammlung einheimischer, nordamerikanischer, asiatischer und südeuropäischer Baumarten aus.Herr Paasche führte uns durch das Gelände, erklärte uns nicht nur die vielen verschiedenen Baumarten, er gab uns auch Informationen zu den Gebäuden im Park.
Trotz der immer mal wieder aufkommenden Regenschauer waren wir von der Baumpracht, der Laubfärbung und der Weitläufigkeit des Geländes überwältigt.
Alle waren nach dem Besuch im Schloßpark Reinhardsbrunn einhellig der Meinung, dieses Kleinod muss der Nachwelt in seiner Schönheit erhalten bleiben.
Heidi Fiedler
Abt. Wandern im OSV

Auch interessant