29. November 2017
Gotha

Volkspark-Stadion Gotha ist volljährig – Stadionchef Volkhard Schüller verrät Zahlen und Höhepunkte aus 18 Jahren

Sport

Achtzehn Jahre alt ist Gothas Stadion und noch immer top in Schuss. Stadionchef Volkhard Schüller ist Aktivist der ersten Stunde. Bevor der einstige aktive Fußballer zu Stadioneigentümer Zweckverband “Volkspark-Stadion Gotha” wechselte

Achtzehn Jahre alt ist Gothas Stadion und noch immer top in Schuss. Stadionchef Volkhard Schüller ist Aktivist der ersten Stunde. Bevor der einstige aktive Fußballer zu Stadioneigentümer Zweckverband “Volkspark-Stadion Gotha” wechselte

Hier schwebt der Sportsgeist über allem. Nach Erfurt, Jena und Gera unterhält Gotha das viertgrößte Stadion in Thüringen. Im September ist die universelle Sportstätte volljährig geworden.  

Vielleicht zeigt es ein bisschen zu viel Beton – das Volkspark-Stadion in Gotha. Schauen Sportler, Trainer und Verbände jedoch hinter die Kulissen von Thüringens viertgrößter Sportstätte, so sind sie in der Regel begeistert ob der Möglichkeiten, die sich bieten. 1999 wurde das Stadion unter großem Tamtam eröffnet, jetzt ist es quasi volljährig. Stadionchef Volkhard Schüller erinnert sich an sportliche Höhepunkte und AA-Redakteurin Jana Scheiding hat eine Geschichte in Zahlen aufgeschrieben.

3242 Schüler nahmen im September 1999 an der Einweihung des Volkspark-Stadions in Gotha teil.
7,95 Meter schaffte der Erfurter Weitspringer Konstantin Krauße und stellte damit einen neuen Stadionrekord auf, der heute noch gültig ist .
10.000 Zuschauer fasst das Stadion insgesamt.
14 Gothaer Schulen und Schulen des Landkreises nutzen die Sportstätte für ihren Sportunterricht und die Schulsportfeste.
40 Wochenenden verbringen die Platzwarte Matthias Schütte und Matthias Ziehm im Stadion, wenn dort Wettkämpfe stattfinden.
44 Wochen pro Jahr finden Training und Wettkämpfe im Stadion statt.
450 Bäume etwa bilden den Park auf dem Gelände des Volkspark-Satdions.
7900 Quadratmeter misst das große, 2760 das kleine Rasenspielfeld. Die Plätze müssen mindestens einmal wöchentlich gemäht und viermal im Jahr gedüngt werden.
6110 Quadratmeter groß ist der Kunstrasenplatz – mittels Flutlicht auch in Herbst und Winter stark frequentiert.
9 Sportarten können im Stadion mindestens ausgeübt werden. Dazu zählen sämtliche Ballsportarten, alle Leichtathletikdisziplinen, theoretischer Seesport oder Bogenschießen.
200.000 Euro wenden Stadt und Landkreis jährlich für das Stadion auf.
11 Liter Markierfarbe verbraucht der Platzwart alle 14 Tage für den Rasen – außer im Winter, wenn Schnee liegt. Er muss dafür jeweils 3 Kilometer laufen.
340 Sitzplätze mit Überdachung mussten im Volkspark-Stadion installiert werden, um den Anforderungen für UEFA-Spiele zu entsprechen.

Höhepunkte aus 18 Jahren:
2001: FSV Wacker 07 Gotha wird Thüringer Landesmeister im Fußball und steigt in die Oberliga auf. Spielt dort unter anderem gegen Dynamo Dresden, Lok Leipzig, 1. FC Magdeburg.
2001: Deutsche Meisterschaft der Altersklassen im Leichtathletik-Mehrkampf, Ü35 bis Ü80.
2001: Maltas Fußballnationalmannschaft mit Trainer Sigi Held – ehemalige Dortmundlegende – spielt gegen FSV Wacker 07 Gotha nur 1:1, Torschütze: Domenik Gedig.
2006: Traditionsmannschaft von Schalke spielt gegen Wacker, unter anderem mit Olaf Thon.
2009: Gotha ist einer der Austragungsorte für die Fußball-EM, Altersklasse U17 (Türkei-England), wo Deutschland Europameister wurde.
2009: Borussia Mönchengladbach tritt gegen Wacker Gotha an, unter anderem mit Marco Reuss.
2013: Im Stadion wird die 50. Europiade mit etwa je 5000 Beteiligten und Zuschauern eröffnet und beendet.
2017: VFL Bochum spielt im Thüringer Mediencup – ausgerichtet von der Funke Mediengruppe – gegen RWE.

Blick in die Zukunft:
2018: Im Juni finden die Landesmeisterschaften in Leichtathletik statt.
2019: Das Stadion wird 20 Jahre alt.

Auch interessant