Lukas Aschoff holt Thüringer Landesmeistertitel Nummer 10 und 11 in Folge - meinanzeiger.de
21. März 2018
Heiligenstadt

Lukas Aschoff holt Thüringer Landesmeistertitel Nummer 10 und 11 in Folge

Karate: Am 11.03.2018 fanden in der Sporthalle „Am Rosengarten“ in Sondershausen die diesjährige Thüringer Landesmeisterschaft der Schüler, Jugend, Junioren und U21 statt. Die vom Thüringer Karateverband ausgerichtete Landesmeisterschaft stellt zugleich einen der Saisonhöhepunkt für viele Karatekas aus Thüringen da. 290 Starter aus 16 Vereinen von ganz Thüringen machten sich auf den Weg, um die Besten des Bundeslandes zu ermitteln.
Auch das Heiligenstädter Karatetalent Lukas Aschoff, welcher seit mehreren Jahren seine Ausbildung in der Talentschmiede vom KC Schmalkalden bekommt, machte sich zusammen mit 6 Vereinskameraden auf den Weg nach Sondershausen, um seine Erfolge aus den Vorjahren zu verteidigen. Nach den Altersklassen Kinder, Schüler und Jugend trat Lukas nun zum ersten Mal bei den Junioren in der Gewichtsklasse bis 76 kg an. Gekämpft wurde im „Jeder gegen Jeden Modus“, was für viel Spannung bei den einzelnen Begegnungen sorgte. Hoch motiviert und von seinem Vereinstrainern Jasmin Stengel und Kai Bickel gut eingestellt, lies der Berggymnasiast aus Heiligenstädter keine Zweifel daran aufkommen, das er sich seiner Favoritenrolle bewusst war und diese auch annehmen würde. In seinem ersten Kampf gegen Simon Weber von Banzai Karate Hirschberg fand Lukas nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem 2:0 Rückstand schnell zu seiner alten Stärke zurück und gewann den Kampf am Ende mit 4:2. Im letzten und entscheidenden Kampf gegen Dorian Stein von Bushido Waltershausen war noch einmal höchste Konzentration gefragt. Unter den lautstarken Anfeuerungsrufen der Zuschauer und Vereinskameraden zeigten beide Karatekas Karate auf höchstem Niveau. Lukas zeigte sein großes Repertoire an Techniken wodurch er sich den Sieg mit 3:0 nach Punkten und seinen 10. Thüringer Landesmeistertitel in Folge sicherte.
Auch im Team Wettbewerb der Junioren stellte der Karate Club Schmalkalden ein Jungenteam. In den Vorrundenkämpfen ließen Lukas und sein Team nichts anbrennen. Souverän gewannen sie ihre Begegnungen, um das Finale zu erreichen.
Dort trafen sie auf das Team aus Waltershausen. Der erste Kampf zwischen Stein von Waltershausen und Marlon Henze, der für den KC Schmalkalden an den Start ging, war lange Zeit ausgeglichen und hart umkämpft. Am Ende gewann Marlon Henze mit 5:4 und brachte das Schmalkaldener Team mit 1:0 in Führung. Im zweiten Duell ging Lukas gegen Maxim Schneider auf die Tatami. Durch schnelle, optimal gesetzte Treffer konnte Lukas diesen Kampf mit 2:0 für sich entscheiden und somit wurde das Team zu Recht auch wie im Vorjahr Teamlandesmeister.
Bei den Schülern B +36 kg ging Maja Clemen im Kumite an den Start. Runde für Runde setzte sich Maja durch gekonnt eingesetzte Techniken und großen Kampfeswillen gegen ihre Kontrahentinnen durch und stand zu recht im Finale gegen Dalia Dawoud von KDC Erfurt. In einem Herzschlagfinale setzte sich die junge Schmalkaldenerin gegen die Erfurterin durch und darf sich nun zum ersten mal über den Thüringer Landesmeistertitel freuen. Gleichzeitig bedeutet dieses auch die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im Herbst.
Desweiteren erreichten P. Keller, N. Schulz und A. Wicke mit dem Schüler Kata-Team einen sehr guten zweiten Platz hinter dem Team vom USV Erfurt.
Lucia Ulrich und Patrick Keller zeigten in der Disziplin Kata (Schüler) in einem sehr großen Starterfeld hervorragende Leistungen und wurden zu recht mit der Bronzemedaille belohnt.
Ach das Kata Mädchenteam mit Daliah Gantz, Lucia Ulrich und Maja Clemen sicherte sich den dritten Platz.
Auch im Kumite der Schüler A gab es noch jeweils einen dritten Platz für Nico Schultz (-38kg) und Adrian Wicke in der Klasse bis 49 kg.
Mit dreimal Gold, einmal Silber und fünfmal Bronze im Gepäck fuhren unsere Karatekas zu frieden nach Hause.
Am Sonntag ging es gleich für Lukas weiter in Waltershausen mit der Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft, die Anfang Juni in Erfurt stattfindet. Auch hier konnte sich der talentierte Heiligenstädter einen der begehrten Plätze sichern.
Die Freude und Erleichterung über das Erreichte war Lukas und seinem Trainerteam anzumerken.

Auch interessant