27. Juni 2019
Hermsdorf

5. Sommerliche Abendmusik 2019 und 70 Jahre Kirchenchor Bad Klosterlausnitz

Nachbetrachtung

„Willkommen und Abschied“ war das Thema der Sommerlichen Abendmusik am gestrigen Abend, 26.06.2019, in der Klosterkirche Bad Klosterlausnitz.
Gestaltet wurde dieses gut besuchte Konzert vom Kirchenchor des Ortes und Gästen aus Jena, die uns mit ihrem Spiel von Dudelsack und Schlüsselfidel erfreuten und unterstützten.
Die Klänge dieser Instrumente gaben dem Konzert eine besondere Note.
Der Dudelsack erinnert an englische und mittelalterliche Musik und auch die Schlüsselfidel, aus diesem Zeitalter, vorwiegend in Schweden gespielt, beeindruckte mich sehr. Dieses Instrument ist eine Mischung aus Geige und hat an seinem Rumpf Tasten, ähnlich der Holztasten eines Klavieres, nur zierlicher und fast barock anmutend.
Wir Sänger gaben unser Bestes. Unter der Leitung von Frau Claudia Fritsch, unserer jetzigen Chorleiterin, brachten wir sowohl traditionelle KIrchenlieder ab dem 16. Jahrhundert bis zur Moderne, 20. Jahrhundert, von jungen Komponisten dar.
So gab es teils psalmähnliche feierliche, als auch klassische Klänge, wie „Freude schöner Götterfunken“, die dem Publikum bekannt sind. Die moderneren Komponisten stützen sich auf alte Psalmen, z. B. 139, und geben ihnen ein modernes Gewand in geistlichem Liedtext, der uns mit den Problemen des Alltages verbindet und uns den richtigen Weg weist.
Das Engegemant und die beharrliche Korrektur unseres Gesanges in den Chorproben mit unserer Chorleiterin spornten uns an, unser Bestes zu geben.
Die Resonanz der Zuschauer mit Worten und Applaus bestätigte unsere Darbietung, die sowohl gelungen, als auch beeindruckend war.
Um so schöner ist dieses Ergebnis im Gesamtkontext des 70. Jubiläums des gemischten Kirchenchores Bad Klosterlausnitz, was Mitglieder des Vereins zur Förderung der Kirchenmusik bei ihren Recherchen kürzlich in den Unterlagen des Archives herausfanden.
Glücklich über unseren gelungenen Auftritt und auch ein bisschen stolz, in einem solchen Chor mitwirken zu können und die Tradition fortzuführen, ging der Abend für uns als Chor zu Ende.
Über Interessenten, die gerne mit uns singen möchten, freuen wir uns sehr und heißen Sie herzlich willkommen.
Dr. Ellen Roth
Schriftführer vom Verein zur Förderung der Kirchenmusik und Chormitglied

Auch interessant