22. Oktober 2021
Hermsdorf

Klickende Handschellen im Saale-Holzland-Kreis

Schlag gegen die Rauschgiftkriminalität

Symbolbild: Pixabay

Getreu dem Motto: „unverhofft kommt oft“ gelang der Jenaer Polizei am vergangenen Mittwoch gleich ein doppelter Schlag gegen die Rauschgiftkriminalität.

Im beschaulichen Örtchen Tauchlitz im Saale-Holzland-Kreis wurden Polizeibeamte der Einsatzunterstützung Jena zu einer Streitigkeit gerufen. Aber nicht wegen der verbalen Auseinandersetzung klickten anschließend die Handschellen, sondern weil die Beamten auf dem Dachboden eine Marihuana-Plantage vorgefunden haben. Der 43-jährige Besitzer hat versucht, insgesamt 87 Pflanzen, nebst weiteren Utensilien zum Anbau, auf dem Dachboden zu verstecken. Durch die Kriminalpolizei Jena wurden die Pflanzen beschlagnahmt und der 43-Jährige vorläufig festgenommen.

Auch in Weißenborn wurde am Mittwochnachmittag ein Mann verhaftet. Aufgrund eines anderen Ausgangssachverhaltes kamen Beamte der Polizeiinspektion Saale-Holzland zum Einsatz, die nicht schlecht staunten, als sie nach dem Betreten der Wohnung mehrere Cannabispflanzen feststellten. Bei einer anschließenden Wohnungsnachschau konnten insgesamt über 600 Pflanzen, circa 250 Gramm getrocknete Cannabisblüten sowie -blätter und etwa 200 Gramm Cannabissamen bei dem 59-Jährigen Tatverdächtigen beschlagnahmt werden. Der Mann ist kein Unbekannter. Bereits in der Vergangenheit ist er wegen ähnlich gelagerter Straftaten polizeilich in Erscheinung getreten.

Die Männer wurden am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt, der gegen beide Haftbefehl erließ. Der 43-Jährige und der 59-Jährige wurden anschließend einer Justizvollzugsanstalt zugeführt, in der sie nun auf den Beginn ihrer Verhandlung warten.

Auch interessant