21. Februar 2022
Ilmenau

Blutiger Streit in Ilmenau

Symbolbild: G. Zeuner

Ilmenau (ots). In den Abendstunden des 18. Februar kam es in einer Wohnung in der Ilmenauer Keplerstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 43-jährigen Frau und ihrem Lebensgefährten.

Beide hatten zuvor mit einem Bekannten reichlich Alkohol konsumiert, als es erst zur verbalen und dann zur körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Paar kam. Hierbei schlug der Mann, dessen Identität die 43-jährige nicht Preis geben will, mehrfach mit der Faust gegen den Kopf der 43-Jährigen und trat diese mehrfach gegen die Beine. Die Frau schlug ihren Lebensgefährten während dieser Auseinandersetzung ihrerseits mehrfach mit der flachen Hand ins Gesicht und trat diesen gegen den Oberkörper. Der 44-jährige Bekannte, welcher sich mit in der Wohnung befand, wollte den Streit schlichten und den bisher unbekannten Lebensgefährten von weiteren Handlungen abhalten, was ihm allerdings auf Grund der Größe und Statur des Mannes nicht gelang. Als die 43-Jährige schließlich die Wohnung verlassen wollte, lief ihr Lebensgefährte ihr nach, kam im Flur der Wohnung zu Fall und schlug schließlich frustriert die Wohnungstür zu. Dabei wurde die 43-jährige Wohnungsinhaberin, welche ihre Hand noch in der Tür hatte, schwer am Finger verletzt, so dass sie mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus Ilmenau verbracht und sofort operiert werden musste. Der unbekannte Lebensgefährte verließ vor Eintreffen der Polizei fluchtartig die Wohnung.

Die Feststellung der Identität des Lebensgefährten, welcher nicht in der Wohnung der Geschädigten gemeldet ist, ist Gegenstand der Ermittlungen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Arnstadt-Ilmenau unter der Bezugsnummer 0041349/2022 entgegen.

Auch interessant