6. September 2018
Jena

Beratungsangebot zur Messe „Thüringen ist Zukunft“

Im Zuge der Digitalisierung ist Weiterbildung wichtiger denn je

Könnte ein Roboter meinen Job erledigen? Viele Beschäftigte befürchten in Konkurrenz mit Robotern zu stehen. Um sein Wissen auf dem neuesten Stand zu halten oder beruflich flexibel zu bleiben, sollte man sich dem Thema Weiterbildung nicht verschließen. Immer häufiger spricht man sogar vom lebenslangen Lernen.

Warum Weiterbildung?
Der Arbeitsmarkt ist laufenden Veränderungsprozessen unterworfen. Es ist kaum mehr möglich einmal im Leben einen Beruf zu erlernen und diesen bis zum Ruhestand auszuüben. Ständig ändern sich berufliche Inhalte, die Anforderungen der Arbeitgeber an ihre Beschäftigten werden der technischen Entwicklung angepasst. Neue Berufe entstehen nicht mehr nachgefragte Berufsbilder verschwinden vom Markt.
Wer seine Chance auf eine dauerhafte Beschäftigung sichern oder auf der Karriereleiter höher steigen will, muss bereit sein, sich diesen Entwicklungen zu stellen und lebenslang zu lernen. Zudem verlaufen nur wenige Lebensläufe heute noch geradlinig und ohne Brüche. Oft gibt es bewusst getroffene Entscheidungen oder unfreiwillige Unterbrechungen, z.B. durch Eltern- und Pflegezeiten, Arbeitslosigkeit, Studien- oder Berufswechsel. Deshalb muss man sich vielleicht auch beruflich gänzlich neu orientieren.
Viele Menschen wünschen sich eine neutrale Beratung zu Ihren Möglichkeiten, denn die Suche nach passenden Qualifizierungsangeboten ist meist nicht einfach. Diesen Bedarf hat die Arbeitsagentur erkannt und bietet eine kostenfreie und neutrale Weiterbildungsberatung an.
Einen ersten Kontakt kann man am 8. September 2018, von 10 bis 13 Uhr, zur Messe „Thüringen ist Zukunft“ im Gebäude der Agentur für Arbeit Jena, Stadtroda-er Str.1, 07749 Jena, knüpfen. Denn dann steht ein Weiterbildungsberater für die Fragen der Besucher zur Verfügung.

Auch interessant