20. Dezember 2018
Jena

Kripo Jena nimmt fünf Männer fest

Drogenhandel im großen Stil

Nach wochenlangen Ermittlungen hat die Kripo Jena in den letzten zwei Wochen fünf junge Männer aus Syrien festgenommen, denen Drogenhandel im großen Stil zur Last gelegt wird.

Bereits am 5. Dezember war ein Beschuldigter bei der Übergabe von 4,2 kg Marihuana in Jena-Lobeda von den Ermittlern auf frischer Tat gefasst worden, einen Tag später seine beiden Mittäter. Auch die Drogen, die für den Raum Jena und das Umfeld vorgesehen waren, wurden an diesem 5. Dezember sichergestellt. Die Beschuldigten leben zum Teil mit ihren Familien in Jena. Ein Haupttäter setzte sich nach der Festnahme eines Mittäters nach Koblenz ab, weshalb er durch dortige Spezialkräfte festgenommen wurde. Die Männer sind zwischen 17 und 23 Jahre alt. Sie wurden inzwischen aufgrund der gegen sie erlassenen Haftbefehle an verschiedene Justizvollzugsanstalten überstellt.

Bei den Durchsuchungsmaßnahmen vergangene Nacht in den Wohnungen der Beschuldigten in Jena fanden die Ermittler weitere kleinere Mengen an Drogen.

Auch interessant