Ein räuberischer Überfall, ein Autodiebstahl, Falschgeld und mehr - meinanzeiger.de
5. Februar 2018
Jena

Ein räuberischer Überfall, ein Autodiebstahl, Falschgeld und mehr

Jenaer Polizeimeldungen vom 5. Februar

Ein blau/grauer VW T4 im Wert von etwa 4.000 Euro wurde in der Tatzendpromenade in Jena entwendet. Das Auto wurde am Donnerstagabend abgestellt. Am Sonntagnachmittag bemerkte der 30-jährige Eigentümer, dass sein Fahrzeug gestohlen wurde. Die Jenaer Polizei bittet unter 03641-811123 um Zeugenhinweise.

Opfer von Einbrechern wurde am Freitag eine Familie in Kunitz. In der Zeit von 8.45 Uhr bis 21.40 Uhr brachen Unbekannte in das Einfamilienhaus ein und durchwühlten im Inneren Schränke und Schubladen. Dabei richteten die Diebe einen Sachschaden im Wert von 1.000 Euro an. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer hat am Freitag in Kunitz auffällige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug bemerkt? Hinweise unter 03641-811123.

Nach einem räuberischen Überfall ermittelt die Polizei in Jena und bittet um Mithilfe. Ein 52-jähriger Mann wurde am Samstagabend um 22.00 Uhr in der Dornburger Straße Ecke Robert-Blum-Straße von vier Unbekannten angesprochen. Sie schlugen ihm von hinten so in den Nacken, dass er zu Boden stürzte und sich dabei die Nase brach. Einer der Angreifer griff anschließend in die Hosentasche des Geschädigten und entwendete daraus 70 Euro Bargeld. Dann flüchteten die Vier. Wer hat den Überfall beobachtet und kann Näheres zu dem Vorfall und den vier Männern sagen? Hinweise unter 03641-811123 erbeten.

Zu einem weiteren Übergriff kam es am Samstagabend gegen 19.50 Uhr in der Nähe des Westbahnhofes. Zwei Mitglieder einer Studentenburschenschaft im Alter von 20- und 24-Jährigen befanden sich gerade am Hohen Trottoir, als ihnen zehn Männer entgegen gelaufen kamen. Im Vorbeigehen riss ein Mann aus der Gruppe dem 20-Jährigen eine Sängerschaftsmütze vom Kopf. Der rannte dem Dieb hinterher und konnte sich die Mütze wieder aneignen. Zur gleichen Zeit ging ein anderes Gruppenmitglied auf den 24-Jährigen zu und entwendete diesem ebenfalls seine Mütze. Es kam zu einem Gemenge mehrerer Personen, in deren Anschluss sich die Gruppe mit der Sängerschaftsmütze des 24-Jährigen in Richtung Teichgraben entfernte. Verletzt wurde bei dem Übergriff niemand. Einer der beiden Diebe ist etwa 1,80 m groß, 20 bis 25 Jahre alt und sehr schlank. Er hat ein eingefallenes Gesicht und einen blonden Igelschnitt. Er war mit einer hellen Jeanshose und einer dunklen Jacke bekleidet. Der Zweite ist ebenfalls etwa 1,80 m groß und schlank. Er hat dunkles Haar und einen leichten Vollbart. Er trug eine schwarze Jacke und ein rotes T-Shirt. Die Polizei bittet unter 03641-811123 um Zeugenhinweise: Wer hat den Vorfall beobachtet bzw. kann Hinweise auf die beiden beschriebenen Männer geben?

Mit Falschgeld wollte sich ein 19-Jähriger in einem Tanzlokal in der Jenaer Innenstadt einen schönen Abend machen. Als er am Samstagmorgen gegen 4.45 Uhr mit einem falschen 50 Euro-Schein bezahlen wollte, wurde der Verkäufer misstrauisch. Eine Überprüfung des Geldscheines zeigte, dass er recht hatte. Er rief die Polizei hinzu, die bei dem jungen Mann noch dreizehn weitere Falsikate feststellte. Die Kripo Jena hat die Ermittlungen wegen Inverkehrbringen von Falschgeld aufgenommen.

Auch interessant