Tatverdächtiger hat sich gestellt - meinanzeiger.de
16. Oktober 2018
Jena

Tatverdächtiger hat sich gestellt

Fahndung der Jenaer Polizei

Die Polizei Jena suchte heute mit einem Fahndungsfoto nach einem Mann, der am späten Abend des 4. September eine junge Frau in der Straßenbahn tätlich angegriffen hat. Etwa zwei Stunden nach Veröffentlichung seines Bildes stellte sich der Tatverdächtige bei der hiesigen Polizei.

Hier die Fahndungsmeldung von heute Früh:

Am späten Abend des 4. September 2018 wurde eine junge Frau in der Straßenbahn Richtung Jena-Nord von einem Unbekannten angegriffen.

Erst als ihr zwei andere Fahrgäste zu Hilfe eilten, ließ der Mann von der Studentin ab und verließ an der Haltestelle Altenburger Straße die Straßenbahn. Zu der Tat und dem Täter liegen Kameraaufzeichnungen vor. Durch das Gericht wurde jetzt eine Freigabe zur Öffentlichkeitsfahndung erteilt. Die Jenaer Polizei interessiert, wer Angaben zur Identität des Mannes machen kann. Hinweise bitte unter Telefon 03641-811123.

Meldung vom 5. September 2018:
Nach einem Angriff auf eine Studentin bittet die Jenaer Polizei um Mithilfe aus der Bevölkerung. Am Dienstagabend gegen 22:40 Uhr saß eine junge Frau in der Straßenbahn, die in Richtung Jena-Nord fuhr, als sie von einem Unbekannten plötzlich angegriffen wurde. Der betrunkene Mann hatte bereits eine Zeit lang neben ihr gestanden. Er schlug unvermittelt auf die Frau ein. Dabei fielen ihr die Kopfhörer vom Kopf. Anschließend drückte der Unbekannte die rechte Gesichtsseite gegen das Fenster. Als ihr zwei andere Fahrgäste zu Hilfe kamen, ließ der Angreifer von der Studentin ab und verließ die Straßenbahn an der Haltestelle Altenbuger Straße. Der Mann wird auf etwa 1,80 bis 1,90 m groß geschätzt. Er ist kräftig und hat dunkelbraune Haare.
Die Jenaer Polizei hat die Ermittlungen zu der Körperverletzung aufgenommen und bittet unter 03641-811123 um Mithilfe.

Auch interessant