Tschernobyl Kinder warten auf Weihnachtsmann - meinanzeiger.de
10. Dezember 2019
Jena

Tschernobyl Kinder warten auf Weihnachtsmann

Weihnachtsmann - Langlauf - Camping

Auch in diesem Jahr plant der Jenaer Verein „Hilfe für die Kinder von Tschernobyl in Jena“ e.V. eine Weihnachtsfahrt nach Weißrussland! Diese Art von Weihnachtsaktionen führen wir nunmehr seit über 20 Jahren durch.

Start ist der Freitag, 03. Januar 2020

Die Weihnachtsgeschenke haben wir vor Ort bei einem Händler bestellt. Jedes Kind der von unserem Verein betreuten Dörfer und der Kinderheime des Kreises Krasnopolje bekommt einen Geschenkbeutel mit Nüssen, Obst und traditionellem russischen Konfekt.

Die Meisten von Ihnen erhalten außer den Päckchen der Thüringer Sponsoren kein Weih-nachtsgeschenk. Denn Geld für Geschenke sind bei den meisten Eltern einfach nicht drin. Unter diesem Aspekt erscheint das Päckchen, eigentlich ist es ein Beutel mit Weihnachtsmotiven, gar nicht mehr so unbedeutend, wie es wahrscheinlich für unsere Kinder wäre.

Vor Jahren begannen wir die Beutel mit einem Inhalt für 5 Euro zu füllen, im letzten Jahr kostete die gleiche Menge bereits 7,90 Euro. Dafür bekamen die Kinder 750 Gramm des belieb-ten russischen Konfektes, 2 Tafeln Schokolade, 400 Gramm Nüsse, 1 Liter Vitaminsaft und 700 Gramm Mandarinen. In diesem Jahr werden wir für den Beutel 10 Euro bezahlen, der Anteil an Obst wird erhöht.

Um dieses Geld und die notwendigen Fahrtkosten zusammenzubekommen, insgesamt sind das ca. 2500 Euro, benötigen wir dringend Spenden von den Jenaer und Thüringer Bürgern.

Wir fahren natürlich nicht nur wegen den 200 Päckchen für 200 Kinder, die nicht mehr alle aus „unseren Dörfern“ stammen, sondern wir versorgen ein Heim für behinderte Kinder, ein Kinderheim und zwei Häuser, in denen Kinder aus sehr schwierigen Familien wohnen.
Sehr wichtig für unsere Vereinsarbeit: Im Moment betreuen wir im Auftrag der jeweiligen Sponsoren 19 Auszubildende (Studium/Facharbeiter) und werden die Ausbildungsunterstützung in Höhe von ca. 6500 Euro persönlich und vor Ort übergeben.

Genauso wichtig ist die Absprache und die Unterzeichnung des Vertrages für 2020 mit dem zuständigen Ministerium in Mogiljow. Ansonsten bekämen wir keine Genehmigung im Sommer 15 – 20 Kinder zum Erholungsurlaub nach Jena einzuladen.

Viele Kinder könnten aus den beiden folgenden Projekten profitieren. Wenn wir dafür Sponsoren finden. Hier die Bitten der Schule an unser Büro:

1. 500 Euro werden für „Camping“, einer Initiative „unserer“ Schule in Koselje benötigt.

Die Schule möchte den Umstand, dass kein Kind in den 12 Wochen der Sommerferien Urlaub machen kann, nicht so hinnehmen. Lehrer fahren daher schon seit Jahren immer mit einigen Schülerinnen und Schülern ein paar Tage zum Zelten in nicht strahlenbelasteten Regionen Weißrusslands. Inzwischen sind die wenigen Campingartikel verschlissen. Im nächsten Jahr könnte diese Art Urlaub daher ausfallen. Allein für Schlafsäcke werden ca. 300 bis 350 Euro benötigt. Weitere Campingutensilien, wie Matten und Kocher würden noch einmal etwa 150 Euro kosten.

2. 1250 Euro kosten 10 Sätze Langlaufski

Während der meist langen und schneesicheren Winter findet der Sportunterricht in „unserer Schule in Koselje“ auf dem ebenen und weiträumigen Schulgelände und der angrenzenden Felder und Wälder statt.
Die Kosten pro Satz: 125 Euro. Wir möchten gerne den Wunsch der Schule zu erfüllen und bitten Sponsoren hier zu helfen. 1250 Euro werden benötigt.
Die Schülerinnen und Schüler dürfen bisher an den Wochenenden diese Sportgeräte ausleihen. Eine lange Warteliste zeigt, wie beliebt dieses Angebot der Schule ist. Privat besitzt in den von uns betreuten Dörfern kein Kind eine solche Ausrüstung.
Die eigentlich zuständigen Behörden im Kreis/Bezirk/Land haben kein Geld und unterstützen diese von der Schule initiierten Sportidee nicht.

Hilfe für die Kinder von Tschernobyl in Jena e.V.,
Am Plan 8, 07743 Jena
Tel.: 03641 – 394994 // 01590 5402434
Internet: www.tschernobyl-verein-jena.de

Sparkasse Jena:
IBAN: DE85 8305 3030 0000 0529 14
(Wenn Sie auf dem Überweisungsträger ihre Adresse vermerken, bekommen Sie von uns automatisch eine Spendenbescheinigung)

Auch interessant