27. September 2019
Kultur

28. Erntefest in Gierstädt an diesem Wochenende, 28. und 29. September 2019

Es wird wieder Thüringens größter Apfel gesucht

Am Wochenende ist es wieder soweit – Fahner Obst präsentiert die Ernte 2019. Von Anfang an findet die Veranstaltung auf dem Höhepunkt der Apfelernte statt, die noch bis Mitte Oktober andauert. Die Zwischenbilanz der Gierstädter Obstbauern: nach dem trockenen Vorjahr ist es 2019 auch nicht besser…
Trotzdem: zum Erntefest sind bereits 20 der 30 Apfelsorten zu sehen, zu verkosten und natürlich zu kaufen.

Die Obsterzeuger stehen bereit – vor und hinter der 120 Meter langen Apfeltheke.
Die Beratung ist ein wichtiger Punkt an diesem Wochenende. Unterstützt werden die Obstbauern vom Team der TLLLR in Sachen Pflanzenschutz.

Für das Auge gibt es wieder die 3,5 Meter hohe Apfelpyramide.
An beiden Tagen gibt es Führungen durch die Obstplantagen unter fachkundiger Führung der Anbauberater.
Los geht’s jeweils 11 Uhr ab dem Grünen Klassenzimmer im Obstpark. Hier kann auch der neue Spielplatz ausprobiert werden, das Team der Selbstpflücke, die an beiden Tagen von 8 bis 18 Uhr geöffnet ist, lädt zu Kaffee und frischem Apfelkuchen.
An beiden Tagen öffnet die Fahner Frucht ihre Tore zur Verkostung der heimischen Fruchtsäfte.
Vor den Hallen findet das Kinderfest statt.

Samstag und Sonntag, 10 bis 18 Uhr:
buntes Bühnenprogramm inclusive u.a. mit CCRider am Samstag und den Original Thüringer Oldis sowie Daniella Rossini am Sonntag.
Eintritt und Parken frei.


Apfelsortenschau und Apfelbestimmung
Zum Erntefest ist wieder Frau Möhler von der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau zu Gast.
Im Gepäck viele alte, aber auch neue, bekannte und unbekannte Apfelsorten.
Wer seine Äpfel aus dem eigenen Garten bestimmen lassen möchte, kann das hier tun.
Notwendig sind mindestens drei gesunde Früchte mit Stiel.

Größter Thüringer Apfel der Saison
Mitmachen kann wieder jeder. Die ersten abgegebenen Exemplare haben einen Durchmesser von 100 mm. Die Jury rechnet nicht mit neuen Rekorden (1996: 148mm).
Abgegeben werden können die Äpfel zum Fest bis Sonntag 13 Uhr an der Sortenschau.
Die Prämierung ist am Sonntag 15 Uhr auf der Festbühne.

Quelle: Fahner Obst

Auch interessant