Einblicke in die Welt der Takumi-Meister - meinanzeiger.de
Anzeige
4. Juni 2020
Kultur

Einblicke in die Welt der Takumi-Meister

Ein Video lässt die Zuschauer eintauchen in die Welt japanischer Takumi-Meister. Und stellt die Frage nach der Zukunft menschlicher Handwerkskunst angesichts immer höher entwickelter Künstlicher Intelligenz. Foto: Lexus

Auf den Spuren der japanischen Takumi Meister

Der Dokumentarfilm „Takumi – eine 60.000-Stunden-Geschichte über die Zukunft menschlicher Handwerkskunst“ ist ab sofort kostenlos abrufbar – ein Abonnement für einen Streaming-Dienst ist genauso wenig erforderlich wie eine Registrierung.

 

In Japan gilt man erst nach 60.000 Arbeitsstunden als Meister seines Fachs –
das sind etwa 30 Jahre

Die faszinierende Dokumentation von Regisseur Clay Jeter schildert den langen Weg japanischer Handwerkskunst:
Im Land der aufgehenden Sonne gilt man erst nach 60.000 Arbeitsstunden als Meister seines Fachs –
das entspricht einer Arbeitszeit von acht Stunden pro Tag über 250 Tage im Jahr und das ganze 30 Jahre lang.

 

Koch, Künstlerin, Fahrzeugfertiger und Schreiner

Der Film begleitet vier Japaner, die ihr Leben ihrem Beruf gewidmet haben: einen mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Koch, eine Künstlerin des traditionellen Papierschnitts, einen Meister der Fahrzeugfertigung und einen Schreiner bei einem der ältesten Bauunternehmen der Welt – allesamt angesehene Takumi.

 

Können gegen Künstliche Intelligenz (KI)

Der Film hinterfragt dabei aber auch, ob und wie lange dieser Weg in Zeiten von Künstlicher Intelligenz (KI) noch zukunftsfähig ist, wenn immer mehr Maschinen präziser und schneller agieren als Menschen.

Der ehemalige Direktor des Britischen Museums, Neil MacGregor, führt als Erzähler durch den englischsprachigen Film, der auch Interviews mit Experten aus der Welt des Handwerks und der KI umfasst.

 

Ohne Zugangsbeschränkung eintauchen in die Takumi-Welt

Nachdem die Dokumentation auf dem Filmfestival DOC NYC in New York im vergangenen Jahr ihre Premiere feierte und anschließend über Amazon Prime verfügbar war, ist das 54-minütige Video nun ohne Zugangsbeschränkungen abrufbar.

Hier erhalten Sie einen exklusiven Einblick in die Takumi-Welt:
https://www.lexus.de/handwerkskunst

Auch interessant