Eine Brücke in andere Zeiten - meinanzeiger.de
20. August 2018
Kultur

Eine Brücke in andere Zeiten

Mittelalterstadtfest in Bad Langensalza am 25. und 26. August 2018

Am 25. und 26. August kann man in Bad Langensalza im Rahmen des 26. Mittelalterstadtfestes auf eine faszinierende Zeitreise gehen. Einer, der mit seiner Musik besonders dazu beiträgt, dass man sich „zeitversetzt“ fühlt ist Holger Hoffmann, alias Spielmann Holger von Pampatut, die in diesem Jahr als Pampatutti auftreten. Erfrischend offen spricht er über die Mittelalterszene, Musik und wahren Reichtum.

Haben Sie heute schon ein Mittelalterlied gesungen?
Nein habe ich nicht. Ich bin soeben von einer längeren Tour zurück die uns von Bayern über Schwaben bis nach Wacken in Schleswig-Hollstein geführt hat. Ich bin froh die Ohren wieder frei zu bekommen.


Mittelalterliche Musik erlebt seit Jahren einen großen Boom. Woran liegt das, Ihrer Ansicht nach?
Nun ja, die meisten Leute meinen, mittelalterliche Musik zu hören, obwohl sie es gar nicht ist. Das meiste, was heute auf den Festen gespielt wird, ist ein reines Fantasieproduckt zusammengesetzt aus ein paar original Quellen – die viele Künstler nicht einmal kennen – und dem was man so sonst noch hört.
Was macht für Sie den besonderen Reiz dieser Musik aus?
Die Verbindung von neu und alt, das ist für mich eine Brücke in andere Zeiten und Klangwelten.


Wenn Sie in Bad Langensalza auftreten, sind Sie dort kein Unbekannter. Worauf freuen Sie sich am meisten?
Wir treten dieses Jahr in großer Besetzung an als Pampatutti wollen wir unser Publikum zum Lachen und Tanzen bringen. Das ist für uns neu, und ich freu mich darauf.

Gibt es eine Liedzeile oder einen Vers, den Sie unseren Lesern zum Abschluss mit auf den Weg geben wollen?
„Mein Reichtum ist mein Lied.“

Gespräch: Daniel Dreckmann

Mehr zum Mittelalterstadtfest erfahren Sie hier und in einer Sonderveröffentlichung, die am Donnersteg, 23. August in der Thüringer Allgemeinen und ein der Thüringischen Landeszeitung in Bad Langensalza erscheint.

Auch interessant