27. August 2021
Kultur

Klein aber fein – der Rummel „Vergnügen am Saalestrand“

Fotoeindrücke aus Rudolstadt – Schausteller freuen sich über die Gäste

Karl ist richtig glücklich, dass er im Rennauto auf der Super-8-Truck-Doppelschleife seine Runde fahren darf. Bis zum 5. September laden 15 Schausteller zum „Vergnügen am Saalestrand“ auf die Rudolstädter Bleichwiese ein. Foto: Andreas Abendroth

Von Andreas Abendroth

Das Wetter kann man sich nicht aussuchen. Und auch ein kleiner Regenschauer war kein Hinderungsgrund, um nicht einmal einen entspannten Rummelbummel auf der Rudolstädter Bleichwiese zu besuchen. Hier meine Fotoeindrücke.

Noch bis zum 5. September laden Schausteller und die Stadtverwaltung Rudolstadt zum „Vergnügen am Saalestrand“ auf die Bleichwiese ein. Die kleine Alternativveranstaltung zum traditionellen Rudolstädter Vogelschießen – dieses musste auf Grund der hohen Corona-Umsetzungs-Auflagen auch dieses Jahr abgesagt werden – wird von den Gästen wohlwollend begrüßt. Dreht man eine Runde über den Festplatz hört man immer wieder den Tenor: „Einfach großartig, dass man hier eine kleine, aber feine Ersatzmöglichkeit umsetzen konnte.“

Das „Vergnügen am Saalestrand“ bietet Abwechslung für alle Altersgruppen. Von Fahrgeschäften, Kinderkarussells bis hin zu Warenausspielungsgeschäften und verschiedensten kulinarischen Verführungen.

Zur Fotogalerie:

Auch interessant