29. Juni 2021
Kultur

Luftschiff fliegt über Thüringen und wirbt für die BUGA 2021

Foto-Impressionen vom Luftschiff-Ankerpunkt am Verkehrslandeplatz Arnstadt-Alkersleben

Das Prall-Luftschiff "Theo" (D-LDFR) aus Mühlheim an der Ruhr ankert noch bis zum 4. Juli 2021 auf dem Verkehrslandeplatz Arnstadt-Alkersleben. Foto: Andreas Abendroth

Von Andreas Abendroth

Das Prall-Luftschiff „Theo“ (D-LDFR) aus Mühlheim an der Ruhr ankert noch bis zum 4. Juli 2021 auf dem Verkehrslandeplatz Arnstadt-Alkersleben. Von hier hebt es zu Rundflügen über den BUGA Standort Erfurt und zu Fernflügen nach Dresden und Nürnberg ab.

Auf der 30 x 8 Metern großen Bannerfläche des Luftschiffes wird Werbung für die Bundesgartenschau in Thüringen gemacht. Abends ankert das Luftfahrtgerät am Verkehrslandeplatz Arnstadt-Alkersleben (EDBA). Mit einsetzender Dämmerung wird die Beleuchtung der Hülle angeschaltet. Dann erstrahlt die 60-Meter-Zigarre für interessierte Gäste.

Das Luftschiff ist mit Helium gefüllt, hat eine Länge von 60 Metern und einen Durchmesser von 14,8 Metern. Die Gesamthöhe des Luftfahrtgerätes sind 19,6 Meter und das Hüllenvolumen 7.200 Kubikmeter. Das von zwei Continental-Motoren mit je 154 kW angetrieben Luftschiff hat eine maximale Flughöhe von 1.800 Metern, eine Reisegeschwindigkeit von 65 km/h und bietet sieben Passagieren Platz. Zur Landung werden mindestens 12 Personen am Boden benötigt.

Nächtliche Luftschiff-Impressionen:

Auch interessant