Sendetermine der zdf@bauhaus-Konzerte stehen fest - meinanzeiger.de
20. November 2020
Kultur

Sendetermine der zdf@bauhaus-Konzerte stehen fest

Nicht verpassen: Die zdf@bauhaus-Konzerte bei 3sat. Foto: Thomas Müller, M.A. / www.uni-weimar.de/zdf-bauhaus

3sat-Sendetermine der zdf@bauhaus-Konzerte mit Philipp Poisel, Amy Macdonald, Annett Louisan und Milow stehen fest

Noch in diesem Jahr strahlt 3sat die im Oktober in der Universitätsbibliothek der Bauhaus-Universität Weimar aufgenommenen Konzerte aus.
Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Am 26. und 27. Oktober standen Philipp Poisel, Amy Macdonald, Milow und Annett Louisan auf der Bühne im Foyer der Bibliothek.

 

Start ist Samstag, 28. November, um 22.30 Uhr

3sat zeigt die von Jo Schück moderierten Veranstaltungen im Rahmen seiner Reihe zdf@bauhaus ab Samstag, 28. November 2020, 22.30 Uhr in seinem Programm – alle in Erstausstrahlung.
Zu sehen sind die vier Konzerte außerdem jeweils ab Sendedatum in der 3sat-Mediathek.

Sendedaten in 3sat sind:

  • Samstag, 28. November, 22.30 Uhr: „zdf@bauhaus: Live-Musik mit Philipp Poisel“ (für drei Monate in der 3sat-Mediathek)
  • Samstag, 19. Dezember, 22.45 Uhr: „zdf@bauhaus: Live-Musik mit Amy Macdonald“ (für sechs Monate in der 3sat-Mediathek)
  • Donnerstag, 31. Dezember, 4.15 Uhr: „zdf@bauhaus: Live-Musik mit Milow“ (für zwölf Monate in der 3sat-Mediathek)
  • Donnerstag, 31. Dezember, 5.15 Uhr: „zdf@bauhaus: Live-Musik mit Annett Louisan“ (für einen Monat in der 3sat-Mediathek)

 

Studenten entwickelten Bühnendekoration, Raumleitsysteme und eine Corporate Design

Seit Juli 2019 präsentiert ZDF/3sat die Konzerte der Reihe zdf@bauhaus in Zusammenarbeit mit der Bauhaus-Universität Weimar.
Für die Konzerte 2020 wurden in der interdisziplinären Lehrveranstaltung „The Stage Is Yours“ Konzepte für die Bühnendekoration, die Raumleitsysteme und ein neues Corporate Design der Konzertreihe entwickelt.
Die Studierenden arbeiteten dafür eng mit den Beteiligten des ZDF und der Produktionsfirma TVT Media zusammen. Entstanden ist beispielsweise eine von der Bauhaus-Künstlerin Anni Albers inspirierte Fenstergestaltung, die nun bei den neuen Konzerten zu bewundern ist.

 

Philipp Poisel gibt den Auftakt

Den Auftakt der 3sat-Reihe macht „zdf@bauhaus: Live-Musik mit Philipp Poisel“ am Samstag, 28. November 2020, 22.30 Uhr.
In seinen Texten verarbeitet der deutsche Singer-Songwriter seine persönlichen Erfahrungen, fasst sie in tiefgründige Worte und findet dafür eine vielschichtige Musik.
Für Philipp Poisel, Jahrgang 1983, begann seine Karriere in Fußgängerzonen – heute haben seine Alben Goldstatus.

 

Amy Mcdonald folgt am 19. Dezember

Im Oktober veröffentlichte die schottische Singer-Songwriterin Amy Macdonald ihr fünftes Album „The Human Demands“.
Ihre neuen Songs sind am Samstag, 19. Dezember 2020, um 22.45 Uhr in „zdf@bauhaus: Live-Musik mit Amy Macdonald“ zu sehen.
„Viele der Songs handeln davon wie es ist, älter zu werden, was einem angesichts der Tatsache, dass ich erst Anfang 30 bin, lächerlich erscheinen mag“, erklärt Macdonald.
„Aber ich habe meinen ersten Plattenvertrag mit 18 unterschrieben, was sich anfühlt, als wäre es eine Ewigkeit her.“

 

Geballte Power zu „Pop around the Clock“

Mit Milow und Annett Louisan feiert 3sat mit dem 24-stündigen Thementag „Pop around the Clock“ ins neue Jahr:
Die beiden Live-Konzerte sind am Donnerstag, 31. Dezember 2020, um 4.15 Uhr und 5.15 Uhr, zu sehen.
Zu seiner aktuellen Single „Whatever It Takes“ sagt der belgische Sänger und Songschreiber Milow, dass er einen positiven Song rausbringen wollte, der von den momentanen Sorgen und Ängsten ablenkt.

Die deutsche Sängerin Annett Louisan entdeckte während des Lockdowns ihre Freude daran, Songs zu covern.
In kürzester Zeit entstand ihr Album „Kitsch“, das sie um 5.15 Uhr in »zdf@bauhaus« präsentiert.
Darauf covert die Sängerin Songs wie „Hello“ von Lionel Richie, „Eternal Flame“ von den Bangles und „Bitter Sweet Symphony“ der Band The Verve.

 

Weitere Tipps und Infos unter: www.uni-weimar.de/zdf-bauhaus

Auch interessant