23. November 2022
Landkreis Greiz

Claudia Michelsen liest Erinnerungen von und an Marlene Dietrich

Am 3. Dezember in der Kreuzkirche Zeulenroda

Claudia Michelsen (Foto: Agentur)

Der Verein Viva Kulturforum lädt am 3. Dezember um 19 Uhr zu einer Begegnung mit der aus Kino und Fernsehen bekannten und beeindruckenden Schauspielerin Claudia Michelsen in die Kreuzkirche Zeulenroda ein.

In ihren Rollen stellt sie starke, in Zwängen steckende Frauen dar, die sich durchkämpfen und ihren Weg gehen. Dieser Abend ist der unvergessenen Marlene Dietrich gewidmet. Marlene – Ikone der Filmgeschichte, Vamp und Diva: Es sind immer dieselben Legenden, die mit dem Namen Marlene Dietrich verbunden werden, seitdem sie nach ihrem Triumph als fesche Lola im Film „Der blaue Engel“ Anfang der 30er Jahre auszog, von Berlin aus als blonde Venus die Welt zu erobern wie ein Komet. Diese Schauspielerin war widersprüchlicher, moderner und kompromissloser als jeder andere Hollywoodstar. Doch was diese Frau so außergewöhnlich machte, zeigt sich erst, wenn sie in ihrer Zeit gesehen wird.

Mit ihrer Lesung stellt Claudia Michelsen das Leben einer Frau vor, die sich ein Leben lang systematisch dem Zugriff entzog und immer noch Rätsel aufgibt. Warum zweifelte sie an ihren schauspielerischen Fähigkeiten? Und wie kam es, dass diese umschwärmte Diva ein Leben lang über Einsamkeit klagte? In den Büchern ihrer Erinnerungen hat Marlene Dietrich auf diese und andere Fragen geantwortet, um schonungslos Rechenschaft abzulegen über ihr bewegtes Leben.

Tickets gibt’s im Vorverkauf im im Pfarrbüro, Kirchstraße 17 und der Bücherstube Sommer, Markt 11,  sowie an der Abendkasse, Getränke und Imbiss werden gereicht.

Auch interessant