2. Juni 2022
Landkreis Greiz

Finanzspritze für die Nachwuchsarbeit

Sparkasse fördert Nachwuchsarbeit im Greizer Tennisclub

Die neunjährigen Zwillinge Jakob und Samuel Mende halten den Scheck, den Sparkassenvorstand Dr. Hendrik Ziegenbein (Mitte) dem Clubpräsidenten Klaus Richter (rechts) übergeben hat. Links Friedrich Trommer, der mit 81 Jahren das älteste Vereinsmitglied ist. (Foto: G. Zeuner)

Der Tennisclub Blau-Weiß Greiz hat insgesamt rund 150 Mitglieder, davon etwa 40 bis 50 Kinder und Jugendliche. Den Nachwuchscracks bieten ausgebildete Übungsleiter des gemeinnützigen Vereins regelmäßig mehrmals wöchentlich im Sommer und Winter Trainingsstunden an. „Sehr beliebt ist unsere neue Bambini-Gruppe der Drei- bis Sechsjährigen, die von Marit Kugler und Jetti Wagner auf ihren ersten Schritten in den Tennissport betreut werden“, sagt Vereinspräsident Klaus Richter. Die größeren Mädchen und Jungen werden durch die Oberligaspieler und Trainer Stefan Golombek und Niklas Jöckel betreut.

Die Sparkasse Gera-Greiz fördert die Nachwuchsarbeit des Greizer Tennisclubs mit 2.000 Euro. „Mit diesem Geld möchten wir den Ankauf von Trainingsmaterial wie Bälle und Netze finanzieren“, so Richter, der sich sehr über die Finanzspritze freut und die symbolischen Spendenschecks am 2. Juni von Sparkassenvorstand Dr. Hendrik Ziegenbein entgegennahm.

Großes Interesse zeigt der Verein an der Gewinnung neuer Mitglieder. „Neugierige können sich gern zu unserem kostenlosen Schnuppertraining anmelden“, lädt Klaus Richter ein. Info dazu finden Interessierte auf www.tennisclub-greiz.de.

Übrigens: Der Verein errichtet derzeit einen barrierefreien Anbau mit einer neuen Sanitäranlage. Baugrube und Fundament sind fertig. Dieses Vorhaben fördert die Sparkasse Gera-Greiz mit 3.000 Euro. Mehr dazu demnächst hier auf diesem Portal!

Foto: G. Zeuner

Auch interessant