11. Juli 2022
Landkreis Greiz

Greizer Senioren-Ringer mit Top-Ergebnissen bei German Masters

Ein Titel, Medaillen und Platz drei in der Vereinswertung

Jörg Bobek (rotes Trikot) in Aktion. (Foto: Verein)

Die alten Herren des RSV Rotation Greiz errangen bei den Deutschen Meisterschaften (German Masters) in Waldaschaff unter 85 teilnehmenden Mannschaften einen hervorragenden dritten Platz. Fünf Ringer in verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen haben zu diesem Erfolg beigetragen. Lars Prager und Christian Will betreuten die aktiven Ringer bei den Wettkämpfen.

Die mitgereisten Familienangehörigen verbreiteten in der Wettkampfhalle Stimmung wie zu Mannschaftskämpfen. Der Ausrichter und die anderen Teilnehmer waren von solch einem Enthusiasmus beeindruckt.

Am ersten tag der Titelkämpfe wurden im freien Stil und am zweiten Tag im klassischen Stil die Meister der alten Herren ermittelt. Zum Sonnenwendfest des hervorragenden Ausrichters KSV Waldaschaff wurde die Tradition fortgeführt und die RSV-Delegation überreichte den Gastgebern zwei Kästen Greizer Bier. Die beiden Vorstände waren sichtlich überrascht und revanchierten sich mit einer Kiste heimischen Gerstensaftes. An dieser Stelle möchten sich die alten Herren des RSV Greiz nochmals ganz herzlich bei dem Ausrichter für die unkomplizierte Bereitstellung von sieben Stellplätzen für Wohnanhänger und Wohnmobile samt Strom und Schlüssel für Sanitäreinrichtungen bedanken.

Doch nun zum sportlichen Teil: In der Altersklasse A 35- bis 40-Jährige trat Matthias Lachmann nach 15 Jahren Wettkampfpause zum ersten Mal wieder beim Ringen an. Innerhalb eines Jahres hatte er im Vorfeld von knapp 100 kg auf 78 kg Gewicht reduziert. Dies hat sich als eine schwere, aber richtige Strategie ausgezahlt. Im freien Stil errang er unter neun Teilnehmern einen hervorragenden vierten Platz und im klassischen Stil den fünften Platz.

In der Altersklasse C 46- bis 50-Jährige gewannen die drei Teilnehmer in der selektierten Vereinswertung den ersten Platz.

Ronny Gruschwitz in der Gewichtsklasse bis 70 kg erreichte im freien Stil den fünften Platz und im klassischen Stil den sechsten Platz.

In der Gewichtsklasse bis 78 kg konnte Falk Schlehahn den Titel des German Masters jeweils im freien und dem klassischen Stil erringen. Dabei konnte er eine Punktausbeute von 45:8 erreichen.

Jens Schinnerling rang in der Gewichtsklasse bis 88 kg. Im freien Stil belegte er Rang sechs und im klassischen Stil den vierten Platz.

Jörg Bobek stellte in der Altersklasse B der 51- bis 55-Jährigen Gewichtsklasse bis 78 kg sein Können unter Beweis und erzielte jeweils den driteen Platz im freien und im klassischen Stil. Dabei sollte erwähnt sein, dass er sich im freien Stil verletzte und trotzdem am zweiten Tag im klassischen Stil angetreten ist.

Ein großer Dank geht an dieser Stelle an den Geschäftsführer der Orcom Holding GmbH, Jens Geissler, der die alten Herren des RSV Greiz finanziell unterstützt.

Von Falk Schlehahn

Auch interessant